TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Absolut Scuba: Kapverden im Angebot
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Absolut Scuba: Kapverden im Angebot

Sonntag, 3. Juli 2016, 11:09

Auf den kapverdischen Inseln betreiben Boavistadiving eine Tauchbasis auf Boa Vista und Scuba Caribe eine Tauchbasis auf der Insel Sal. Partnerhotels sind auf Sal die beliebten RIU-Clubhotels, auf Boa Vista stehen drei Pensionen zur Auswahl für die Boavistadiving den Tauchservice anbietet

Scuba-Caribe-Tauchbasis

Die Scuba-Caribe-Tauchbasis auf der Insel Sal

Alle Basen sind PADI 5-Sterne-Tauchcenter und bieten einen absolut professionellen Service und erstklassige Einrichtungen. Die Unterwasserflora- und Fauna ist typisch atlantisch. An den Tauchplätzen entlang der Küste trifft man verschiedenste Schwarmfische, Thunfische, Riffbarsche, Hummer, Langusten, Skorpionfische, Muränen, Oktopusse, diverse Schneckenarten, Anglerfische, Schildkröten, Rochen und sogar manchmal auf Ammenhaie, Sandtigerhaie, Bullenhaie und Walhaie. Die Unterwasserlandschaft zeigt den vulkanischen Ursprung des Archipels und wird geprägt von schroffen Felsformationen.

Die Kapverden sind ein ganzjähriges Reiseziel und werden nicht ohne Grund oft als die Inseln „des ewigen Sommers“ beschrieben: Urlauber können sich auf rund 350 Sonnentage im Jahr freuen.

Für kurzfristig Entschlossene gibt es auch noch recht günstige Angebote für Abreisen im Juli bis September 2016: eine 7-tägige Reise mit Flug, Transfers und Unterkunft mit Frühstück ist ab 795 Euro pro Person zu haben. Mehr Infos zu den Sonderangeboten von Absolut Scuba gibt es hier: http://as-tauchreisen.de/Top_Angebote_Absolut_Scuba.html#Kap%20Verden.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Neue Rote Liste: Hoffnung für Wale

Freitag, 16. November 2018, 11:30

Naturschutzmaßnahmen haben Finnwalen neue Hoffnung gegeben, so die Aktualisierung der Roten Liste der bedrohten Arten der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Der Finnwal hat sich im Status von „bedroht“ zu „gefährdet“ verbessert, nachdem der Walfang verboten wurde. Unter Druck stehen etliche Fischarten, die massiv durch Überfischung bedroht sind Insgesamt umfasst die Rote Liste der IUCN jetzt 96.951 Arten, von denen 26.840 vom Aussterben bedroht sind. Walpopulationen nehmen zu Der Finnwal (Balaenoptera physalus), der...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.