TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Ägypten: Urlaub kostet 25 Prozent weniger
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Ägypten: Urlaub kostet 25 Prozent weniger

Dienstag, 8. Oktober 2013, 16:18

Ägypten-Urlauber können sich freuen: Für Ferien am Roten Meer mussten sie bei Buchung im September 25 Prozent weniger bezahlen als noch vor einem Jahr. Dies ergab der Pauschalreise-Preisindex von HolidayCheck. Das Reiseportal untersucht dafür jeden Monat weit mehr als 20.000 tatsächlich gebuchte Reisen

Ägypten

Urlaub in Ägypten ist zur Zeit besonders günstig, Foto: www.holidaycheck.de

Trotz steigender Nachfrage im September kostete ein durchschnittlicher Ägypten-Urlaub von zehn Tagen nur noch 1468 Euro. Ein Jahr zuvor waren es 1957 Euro. Der jetzige Preis liegt sogar rund 200 Euro unter dem Durchschnittswert der Monate während und nach dem Sturz von Ex-Präsident Mubarak im Frühjahr 2011. Mit den niedrigen Preisen locken Hoteliers und Reiseveranstalter für Urlaub am Roten Meer. Zusätzlich subventioniert der ägyptische Staat Fluggesellschaften, damit sie auch bei geringerer Auslastung fliegen.

Etwas teurer werden andere beliebte Reiseländer. Tunesien kostete 0,1 Prozent mehr, Griechenland 2,7 und die Türkei 3,2 Prozent. Mallorca und die Kanaren wurden günstiger. Im Durchschnitt mussten 2,0 und 1,3 Prozent weniger bezahlt werden. Infos: www.holidaycheck.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Arktis-Expedition: Forschungsschiff „Polarstern“ soll im Eis festfrieren

Samstag, 7. Juli 2018, 11:06

Es wird die größte Arktis-Forschungsexpedition aller Zeiten: Im September 2019 wird der deutsche Forschungseisbrecher „Polarstern“ vom norwegischen Tromsø in die Arktis aufbrechen und ein Jahr lang fest eingefroren im arktischen Eis durch das Nordpolarmeer driften. Versorgt von weiteren Eisbrechern und Flugzeugen werden insgesamt 600 Menschen aus 17 Ländern an der Expedition teilnehmen. Ein Vielfaches an Wissenschaftlern wird mit den Daten arbeiten, um die Klima- und Ökosystemforschung auf ein neues Niveau...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.