TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Umwelt (: Seite 48)
Sea Explorers

Meldungen aus der Rubrik ‘Umwelt’ (530)

Meere, Seen und Flüsse sind nicht nur Lebensraum für etliche Meeressäuger, Fische und Krebse, sondern auch für uns Taucher. Umso wichtiger ist der Schutz dieser Ökosysteme und ihrer Bewohner. Wir halten euch über (positive und negative) Ereignisse und Kampagnen zum Schutz der Umwelt auf dem Laufenden.

Keine Entwarnung am Golf von Mexiko

Samstag, 17. Juli 2010, 08:30

Vorsichtiges Aufatmen am Golf vom Mexiko: die Versuche, das Leck am Meeresgrund abzudichten, zeigen nach fast drei Monaten einen ersten Erfolg. Offenbar ist es erstmals gelungen den Ölfluss zumindest vorübergehend zu unterbrechen. Der WWF betont, dass dennoch kein Grund zur Entwarnung bestehe. Es sei nicht sicher, ob der „Deckel" halte. Und die eigentliche Aufräumarbeit beginne erst jetzt
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: ,

Vermittler zwischen Wissenschaft, Naturschutz und Fischerei

Freitag, 25. Juni 2010, 08:02

Schweinswal

Bereits 2004 hat Deutschland zehn Meeresschutzgebiete in seiner Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ, 12-200 Seemeilen vor der Küste) als „Natura 2000"-Gebiete bei der EU gemeldet. Damit der Naturschutz in diesen Gebieten keine reine Theorie bleibt, ist Deutschland verpflichtet, bis 2013 Pläne zu erarbeiten, die sicherstellen, dass die Schutzziele erreicht werden. Für die Erarbeitung von Maßnahmen zur ökosystemverträglichen Fischerei in diesen Gebieten hat das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ein Forschungsprojekt an das interdisziplinär arbeitende Kiel Earth Institute (KEI) vergeben
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Walfang weiterhin außer Kontrolle

Mittwoch, 23. Juni 2010, 18:33

Kein Konsens in Sachen Walfang und Walschutz. Die Verhandlungen über einen Kompromissvorschlag zum Walfang bei der Jahrestagung der Internationalen Walfangkommission IWC in Agadir haben zu keinem Ergebnis geführt. Der WWF kritisiert das Scheitern der Bemühungen
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

Bedroht: Walschutz im Südpolarmeer

Mittwoch, 23. Juni 2010, 08:04

Finnwal Gustavo Ybarra WWF Canon

Der Stopp jeglichen Walfangs in den Gewässern um die Antarktis ist nach Ansicht des WWF ausschlaggebend für die Erholung der stark dezimierten Walpopulationen in der gesamten südlichen Hemisphäre. Dies geht aus einem Report hervor, den der WWF zum Beginn der 62. Jahrestagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) vom 22. – 25. Juni in Marokko veröffentlicht. Auf der Konferenz wird auch über einen Kompromissvorschlag beraten, der eine begrenzte Wiedereinführung des kommerziellen Walfangs in antarktischen Gewässern vorschlägt. Das Südpolarmeer wurde 1994 zum Walschutzgebiet erklärt, allerdings betreibt Japan dort weiterhin Walfang zu angeblich wissenschaftlichen Zwecken
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

Rückkehr des kommerziellen Walfangs?

Samstag, 19. Juni 2010, 08:12

Suedkaper

Anlässlich der am Montag beginnenden Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) in Marokko fordert der WWF, am Verbot des kommerziellen Walfangs auf gefährdete Arten festzuhalten und die Jagd zu wissenschaftlichen Zwecken abzuschaffen. Auf der Konferenz wird über einen Kompromissvorschlag der IWC verhandelt, der auch legalisierte Jagd im Schutzgebiet des Südpolarmeers sowie die Einführung von Fangquoten für bedrohte Finn- und Seiwale vorsieht. Beide Arten stehen auf der Roten Liste der IUCN und haben sich noch immer nicht von der intensiven Bejagung vergangener Dekaden erholt
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

EU stoppt Thunfischfang im Mittelmeer vorzeitig

Samstag, 12. Juni 2010, 07:59

Thunfischfang vor der spanischen Küste

Die Fangsaison für den im Mittelmeer vom Aussterben bedrohten Roten Thunfisch ist in diesem Jahr vorzeitig beendet. Weil die industriellen Fangflotten der EU ihre jährlichen Quoten bereits nach der Hälfte der vierwöchigen Saison erfüllt hatten, stoppte die zuständige EU-Kommissarin Maria Damanaki gestern die Ringwadenfischerei auf Roten Thun. Der WWF begrüßt diese Maßnahme, fordert aber ein generelles Verbot der Ringwadenfischerei auf Roten Thunfisch im Mittelmeer auch für die Zukunft
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: ,

Aruba: Reef-Care-Project-Initiator ausgezeichnet

Mittwoch, 9. Juni 2010, 11:18

Reef Care Project Aruba

Königin Beatrix der Niederlande hat Castro Perez, dem Initiator des Aruba Reef Care Projects, in Anerkennung seiner Leistungen für die Umwelt auf der Karibikinsel Aruba den Verdienstorden von Oranien-Nassau verliehen. Vor 17 Jahren rief Perez als Mitbegründer eine der umfangreichsten Umweltaktionen auf Aruba ins Leben. Bis heute ist die jährliche Pflege von Riffen und Stränden zu einer großangelegten Freiwilligeninitiative für Touristen und Einheimische gewachsen: Nächster Riffputz ist am 3. und 4. Juli 2010
… mehr »

Rubrik: Tauchreisen, Umwelt, Schlagwörter: ,

Öl bald im Golfstrom?

Freitag, 4. Juni 2010, 08:01

Aktuelle Modellrechnungen mit einem hochauflösenden Ozeanmodell zeigen, dass sich das derzeit im Golf von Mexiko freigesetzte Öl über den Golfstrom innerhalb weniger Monate bis weit in den Atlantik ausbreiten könnte. Initiatoren der Studie sind Wissenschaftler vom National Center for Atmospheric Research (NCAR) in Boulder, USA und vom Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) in Kiel. Die Rechnungen wurden am Los Alamos National Laboratory (LANL), USA durchgeführt
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Wissenschaft, Schlagwörter:

Ozeanversauerung in der Arktis

Mittwoch, 12. Mai 2010, 17:01

Mesokosmen

Am 14. Mai brechen Forscher des Kieler Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) zu einem mehr als fünfwöchigen Experiment in die Hocharktis auf. Vor der Küste Spitzbergens sollen mit Hilfe der weltweit größten Off-shore-Mesokosmenanlage die Auswirkungen der zunehmenden Ozeanversauerung auf Meeresorganismen in einem Langzeitexperiment untersucht werden. Die Wissenschaftler des IFM-GEOMAR kooperieren dabei zum ersten Mal mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace, die die Forschungsarbeiten logistisch unterstützten wird
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

Todesfalle Ölteppich

Freitag, 7. Mai 2010, 20:51

Raubseeschwalbe

Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko droht nach Einschätzung des WWF zu einem Desaster für die Tier- und Pflanzenwelt der Region zu werden. Das Öl hat den Strand der Chandeleur Inseln erreicht. Die Inseln gehören zum Vogelschutzgebiet Breton National Wildlife Refuge, in dem schätzungsweise 34.000 Seevögel brüten. Wenn der Ölteppich sich entlang der Küste von Louisiana bis nach Florida ausbreitet, könnten insgesamt 400-600 Arten negativ betroffen sein
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: ,

1 46 47 48 49 50 53