TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Wissenschaft (: Seite 30)
Sea Explorers

Meldungen aus der Rubrik ‘Wissenschaft’ (316)

Unsere Rubrik Wissenschaft bringt euch Neuigkeiten rund um Forschungen zu maritimen und verwandten Themen: Meeresforschung allgemein, Meeresgeologie, Meeresbiologie usw.

Wissenschaft in der Unterwelt

Montag, 5. Juli 2010, 21:36

Cenote

Moderne Unterwasser-Archäologie ist Tech-Tauchen pur. Das Tauchen ist dabei „nur" die Methode, um unter Wasser und in Höhlen seriöse Wissenschaft betreiben zu können. Leidenschaft ist dafür Voraussetzung. Eine gehörige Portion Coolness, jahrelange Erfahrung und endlose Leidenschaft besitzen die tauchenden Archäologen der Christian-Albrechts-Universität in Kiel. Bernd Humberg sprach mit dem Leiter der Arbeitsgruppe für maritime und limnische Archäologie (AMLA) Florian Huber
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Die Invasion kam aus Neuengland

Samstag, 26. Juni 2010, 08:26

In den 1980er Jahren wurde die amerikanische Rippenqualle Mnemiopsis leidyi ins Schwarze Meer eingeschleppt und veränderte das dortige Ökosystem massiv. 2006 wurde die Art erstmals auch in der Ostsee entdeckt. Forscher des Kieler Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) konnten jetzt nachweisen, dass beide Invasionen unabhängig voneinander abliefen. Das stützt die These von einer künstlichen Verbreitung im Ballastwasser von Handelsschiffen. Die entsprechende Studie erscheint in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift „Molecular Ecology"
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

Vermittler zwischen Wissenschaft, Naturschutz und Fischerei

Freitag, 25. Juni 2010, 08:02

Schweinswal

Bereits 2004 hat Deutschland zehn Meeresschutzgebiete in seiner Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ, 12-200 Seemeilen vor der Küste) als „Natura 2000"-Gebiete bei der EU gemeldet. Damit der Naturschutz in diesen Gebieten keine reine Theorie bleibt, ist Deutschland verpflichtet, bis 2013 Pläne zu erarbeiten, die sicherstellen, dass die Schutzziele erreicht werden. Für die Erarbeitung von Maßnahmen zur ökosystemverträglichen Fischerei in diesen Gebieten hat das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ein Forschungsprojekt an das interdisziplinär arbeitende Kiel Earth Institute (KEI) vergeben
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Frieden durch Meeresforschung

Montag, 14. Juni 2010, 11:38

Korallenstock

Internationale Zusammenarbeit ist auf dem Gebiet der Meeresforschung völlig normal. Wenn aber deutsche, israelische und palästinensische Wissenschaftler gemeinsam forschen, ist dies außergewöhnlich. Ein kürzlich von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligtes Forschungsvorhaben mit einem Volumen von 700.000 Euro beinhaltet neben Untersuchungen im Roten Meer auch eine vertrauensbildende Komponente, die einen Beitrag zum Friedensprozess in dieser unruhigen Region leisten soll. Das Projekt wird vom IFM-GEOMAR koordiniert
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter:

Öl bald im Golfstrom?

Freitag, 4. Juni 2010, 08:01

Aktuelle Modellrechnungen mit einem hochauflösenden Ozeanmodell zeigen, dass sich das derzeit im Golf von Mexiko freigesetzte Öl über den Golfstrom innerhalb weniger Monate bis weit in den Atlantik ausbreiten könnte. Initiatoren der Studie sind Wissenschaftler vom National Center for Atmospheric Research (NCAR) in Boulder, USA und vom Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) in Kiel. Die Rechnungen wurden am Los Alamos National Laboratory (LANL), USA durchgeführt
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Wissenschaft, Schlagwörter:

Deutsch-saudi-arabisches Meeresforschungsprogramm

Samstag, 29. Mai 2010, 10:09

Peter Herzig und Abdulrahman Obaid Alyoubi

Die Meeresforscher des Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) in Kiel werden in Zukunft stärker mit Kollegen King Abdulaziz University (KAU) in Jeddah, Saudi-Arabien zusammenarbeiten. Der Vertrag über das „Jeddah Transect Project" mit einem Volumen von 6.4 Millionen Euro wurde am 26. Mai in Jeddah unterzeichnet. Das Projekt umfasst gemeinsame biologische, geologische, geophysikalische Studien von der Küste bis zur zwei Kilometer tiefen „Grabenachse" des Roten Meeres
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Ein neuartiges Tiefsee-Observatorium

Freitag, 21. Mai 2010, 07:59

Das MoLab-System

Wissenschaftliche Untersuchungen am Meeresboden finden wegen des enormen technischen Aufwandes oft nur punktuell und zeitlich befristet von Forschungsschiffen aus statt. Das Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) entwickelt aktuell ein neuartiges Beobachtungssystem für die Tiefsee, das über Monate hinweg auf mehreren Quadratkilometern Meeresboden verteilt synchron verschiedene biologische, physikalische, chemische und geologische Parameter messen kann. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 3,16 Millionen Euro
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter:

Ozeanversauerung in der Arktis

Mittwoch, 12. Mai 2010, 17:01

Mesokosmen

Am 14. Mai brechen Forscher des Kieler Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) zu einem mehr als fünfwöchigen Experiment in die Hocharktis auf. Vor der Küste Spitzbergens sollen mit Hilfe der weltweit größten Off-shore-Mesokosmenanlage die Auswirkungen der zunehmenden Ozeanversauerung auf Meeresorganismen in einem Langzeitexperiment untersucht werden. Die Wissenschaftler des IFM-GEOMAR kooperieren dabei zum ersten Mal mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace, die die Forschungsarbeiten logistisch unterstützten wird
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

Die Schätze der Tiefsee

Donnerstag, 22. April 2010, 07:54

Prof. Steven Scott

Professor Steven Scott im Kern-Labor des IFM-GEOMAR, Foto: J. Steffen, IFM-GEOMAR.

Wunder und Geheimnisse der Tiefsee sind Thema eines Abendvortrags, den der renommierte kanadische Geologe Prof. Dr. Dr. h.c. Steven Scott am 27. April in der Kunsthalle zu Kiel hält. Der Vortrag ist Teil eines mehrwöchigen Gastaufenthaltes von Professor Scott am Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR), der als „Exzellenz-Gastprofessur“ von der Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung finanziert wird

Riesige unerforschte Ebenen, unkartierte Gebirge, seltsame Kreaturen und bisher unentdeckte Naturschätze – die Tiefsee ist für Menschen ein geheimnisvoller, unbekannter Kosmos. Dabei bedeckt sie beinahe doppelt so viel Fläche auf der Erde wie unser eigentlicher Lebensraum, das Land. Und die Tiefsee hat enormen Einfluss auf unser Leben. In ihr verbergen sich Rohstoffe, von ihr können Naturkatastrophen ausgehen. Für den renommierten kanadische Geologen Prof. Dr. Dr. h.c. Steven Scott von der Universität Toronto ist es eine Lebensaufgabe, den Tiefen der Meere Geheimnisse zu entlocken.
… mehr »

Rubrik: Szene, Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

„Quallen – Geister der Meere"

Freitag, 26. März 2010, 08:18

Kompassqualle, Foto: Sea Life

Zum ersten Mal in Bayern widmet das Sea Life München eine Sonderausstellung den Quallen, Tieren mit einem schlechten Ruf

Ohrenquallen, Kreuzquallen, Kompassquallen und Mangroven-Medusen – das Sea Life München hat durchsichtigen, glitschigen und zugleich zauberhaft filigranen Zuwachs bekommen. Am 24. März 2009 bezog die letzte Qualle offiziell ihr neues Heim. Quallen haben kein Herz, kein Hirn, keine Lunge und bestehen fast nur aus Wasser. Und doch bevölkern sie seit mehr als 650 Millionen Jahren die Gewässer unserer Erde. Und noch immer geben sie der Wissenschaft Rätsel auf: Quallen gelten als Plage.
… mehr »

Rubrik: Szene, Wissenschaft, Schlagwörter: ,

1 28 29 30 31 32