TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Cocoa Island Resort

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Süd-Male-Atoll

Cocoa Island Resort

Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2015

Das kleine Cocoa Island Resort im Süd-Male-Atoll mit seinem schönen, langen Sandstrand, der großen Lagune und dem nahgelegenen Hausriff begeistert Taucher wie Sonnenanbeter gleichermaßen. Die Insel besticht durch schlichte Eleganz und modernes Design – hier findet man Ruhe und Erholung

Cocoa Island Resort

Cocoa Island Resort, Foto: © COMO Hotels and Resorts

Die modern ausgestatteten Unterkünfte sind in vier Kategorien eingeteilt – es gibt Standard-Dhoni Suiten mit einer Terrasse und direktem Zugang zum Meer, großzügige Dhoni-Loft-Suiten, Loft-Villen sowie zwei Two-Bedroom Villas. Das Restaurant bietet asiatische und indische Gerichte an, sowie Spezialitäten frisch aus dem Meer. Um die Insel herum existieren mehr als zwanzig interessante Tauchplätze, auf der Westseite grenzt sie an den Kandooma Chanel – eines der besten Tauchreviere der Malediven – und auf der anderen Inselseite erstreckt sich das nur dreißig Meter entfernte Hausriff, das ideale Tauchgründe bietet. Das Cocoa Island Resort bietet diverse sportliche Aktivitäten an, auch werden Hochsee- und Nachtfischen sowie Schnorchelausflüge und Ganztages-Boots-Touren angeboten.

Unterkunft (Resort/Hotel)

Zimmer/Bungalows: 8 Dhoni Suites, 9 Dhoni Loft Suites, 10 Loft Villas, 4 1 Bedroom Villas, 2 2 Bedroom Villas

Restaurants: 1, Bars: 1

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Fitness, Surfen, Kajak, Katamaran

Wellness: Yoga, Massage, Hydratherapie-Pool

Flughafen: 31 km

Transfer: Schnellboot, 40 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: res@cocoaisland.como.bz

Tauchbasis

Cocoa Island’s Dive Centre

Ausbildung: PADI

Hausriff: ja

Tauchplätze: 24

Nitrox: ja

Preisbeispiel: 10 Tauchgänge 780 US-$ (mit eigener Ausrüstung); Stand: 02/2011

E-Mail: res@cocoaisland.como.bz

Internet: Basis-Website

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Süd-Male-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Arktis-Expedition: Forschungsschiff „Polarstern“ soll im Eis festfrieren

Samstag, 7. Juli 2018, 11:06

Es wird die größte Arktis-Forschungsexpedition aller Zeiten: Im September 2019 wird der deutsche Forschungseisbrecher „Polarstern“ vom norwegischen Tromsø in die Arktis aufbrechen und ein Jahr lang fest eingefroren im arktischen Eis durch das Nordpolarmeer driften. Versorgt von weiteren Eisbrechern und Flugzeugen werden insgesamt 600 Menschen aus 17 Ländern an der Expedition teilnehmen. Ein Vielfaches an Wissenschaftlern wird mit den Daten arbeiten, um die Klima- und Ökosystemforschung auf ein neues Niveau...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.