TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Euro-Divers Club Med Kabira
Sea Explorers

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Japan

Euro-Divers Club Med Kabira

Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2015

Während der Sommermonate gilt die japanische Insel Okinawa als Hot Spot für Begegnungen mit Mantarochen

Euro-Divers-Tauchbasis

Die Euro-Divers-Tauchbasis im Club Med Kabira Beach, Foto: © Euro-Divers

Die Halbinsel Ishigaki liegt mitten im Herzen eines Meeres-Nationalparks. Der Kabira Beach wurde sogar mit dem Green Globa für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet. In dieser Bucht mit Blick über das türkisblaue Wasser des Pazifiks liegt die Tauchbasis der Euro-Divers in der Hotelanlage des Club Med Kabira. Der beste Tauchplatz für Mantasichtungen, Manta Scramble, liegt nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt. Abwechslung beim Tauchen versprechen die weiteren Tauchplätze: Exotische Meeresbewohner, Canyons, Korallenplateaus sowie eine interessante Makrowelt bei durchschnittlichen Wassertemperaturen von 28°C und Sichtweiten von ca. 30 Metern versprechen einzigartige Taucherlebnisse. Die Tauchbasis hat von Mitte April bis Mitte Oktober geöffnet. Die Ausbildung erfolgt nach PADI-Richtlinien.

Im Club Med Kabira genießen Gäste das typisch japanische Zen-Ambiente. Das Hotel wurde bereits mehrfach als bestes Taucherhotel Japans ausgzeichnet.

Unterkunft (Resort/Hotel)

Club Med Kabira Beach

Zimmer/Bungalows: 160 Zimmer

Restaurants: 1, Bars: 1

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Bogenschießen, Windsurfen, Golf, Tennis, Wassersport, Yoga-Kurse

Wellness: ja

Transfer: Ishigaki Airport (30 Min.)

Internet: Hotel-Website

Tauchbasis

Euro-Divers

Ausbildung: PADI

Hausriff: nein

Nitrox: nein

Anzahl Tauchboote: 1

Max. Taucher/Tag: 19 pro Tauchgang

Adresse: EURO-DIVERS JP CO. LTD., KABIRA BEACH RESORT, 1 BANCHI ISHISAKI OKINAWA-KEN, Zip: 907-0453, KABIRA ISHIGAKI-CITY, JAPAN

Telefon: +81 8064968822

Skype: edkabira

E-Mail: cmkabira@euro-divers.com

Internet: Basis-Website

Geöffnet: 15. April bis 31. Oktober

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Japan


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Wie in der Tiefsee ein Filter für Treibhausgas entsteht

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:36

In einem Langzeitversuch ist es Bremer Meeresforschern erstmalig gelungen, die Besiedelung eines Schlammvulkans in der Tiefsee nach einem Ausbruch zu beobachten. Nur langsam entwickelt sich reichhaltiges Leben rund um den Krater. Die ersten Siedler sind kleinste Lebewesen, die Methan, das aus dem Vulkan strömt, fressen. So sorgen sie dafür, dass dieses klimaschädliche Gas nicht in die Atmosphäre gelangt. Nach und nach gesellen sich weitere Mikroben und schließlich höhere Tiere dazu...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.