TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Naladhu

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Süd-Male-Atoll

Naladhu

Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2016

Das luxuriöse Resort Naladhu gehört zu der exklusiven Sammlung der „Small Luxury Hotels of the World". Es liegt im Süd-Male-Atoll, auf der Insel Velighandu Huraa

Naladhu, Foto: © Naladhu

Naladhu, Foto: © Naladhu

Die kleine Insel ist mit 19 luxuriösen Villen, die alle einen eigenen Pool besitzen, ausgestattet und bietet vor allem eins: Ruhe. Die Gäste kommen in den Genuss aller Einrichtungen der beiden nahe gelegenen Anantara-Resorts, die zusammen mit Naladhu ein Trio exklusiver Inseln bilden. Die Insel Anantara Veli ist über einen Steg mit Naladhu verbunden und eine kurze Bootsfahrt bringt die Gäste zum Anantara Dhigu. Das 300 m vom Strand entfernte Hausriff bietet ideale Voraussetzungen zum Tauchen und Schnorcheln.

Unterkunft (Resort/Hotel)

Naladhu

Zimmer/Bungalows: 19 Beach- und Ocean-Houses

Restaurants: 1, Bars: auf der Nachbarinsel Anantara Veli

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Tennis, Segeln, Angeln, Windsurfen, Fitness

Wellness: ja, Spa

Flughafen: 13 km

Transfer: Schnellboot, 30 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: stay@naladhu.com

Tauchbasis

Aquafanatics Diving Centre auf der Nachbarinsel Anantara Dhigu Resort & Spa

Ausbildung: PADI

Hausriff: ja

Tauchplätze: 20

Nitrox: nicht angegeben

E-Mail: dhigumaldives@anantara.com

Internet: Basis-Website

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Süd-Male-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Wie in der Tiefsee ein Filter für Treibhausgas entsteht

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:36

In einem Langzeitversuch ist es Bremer Meeresforschern erstmalig gelungen, die Besiedelung eines Schlammvulkans in der Tiefsee nach einem Ausbruch zu beobachten. Nur langsam entwickelt sich reichhaltiges Leben rund um den Krater. Die ersten Siedler sind kleinste Lebewesen, die Methan, das aus dem Vulkan strömt, fressen. So sorgen sie dafür, dass dieses klimaschädliche Gas nicht in die Atmosphäre gelangt. Nach und nach gesellen sich weitere Mikroben und schließlich höhere Tiere dazu...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.