TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Black Water Doku: Freitauchen in Deutschland
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Black Water Doku: Freitauchen in Deutschland

Freitag, 26. September 2014, 16:17

Eine Produktionsfirma dreht mit Hilfe diverser Sponsoren eine Filmdokumentation über das Freediving in Deutschland – Subgear ist mit an Bord

Black Water Doku

Black Water Doku: das Crowdfunding läuft …

Es gibt wenige deutsche Spitzensportler, die sich fast ausschließlich auf das Tieftauchen in Seen eingestellt haben. Jonas Krahn ist einer von ihnen. Er hat inzwischen zwölf deutsche Rekorde und einen Weltrekord aufgestellt – alle im See. Aus diesem Grund hat die Produktionsfirma Stilfilm ihn als Hauptdarsteller für das Filmprojekt Black Water ausgesucht.

Das Team konnte einige Sponsoren aus verschiedensten Bereichen für sich gewinnen. Diese helfen mit diversen Sachgütern bei der Umsetzung des Vorhabens. Derzeit versuchen sich die drei Macher auf der Crowdfunding-Plattform „Startnext" die Unkosten für Sprit, Verpflegung, Übernachtungen, sowie Leihgebühren zu refinanzieren. Das Projekt stieß bei Startnext auf Interesse und wurde von den Betreibern der Website in die Empfehlungsliste aufgenommen und vor Kurzem sogar zum Projekt des Tages gewählt.

Subgear Carbon-Flosse „S1"

Die Carbon-Flosse „S1" von Subgear

Die Veröffentlichung der Dokumentation ist für das Frühjahr 2015 geplant. Noch steckt das Team in der Produktionsphase, die noch den gesamten Oktober anhalten wird. 

Das Black-Water-Team freut sich über jeden noch so kleinen Beitrag bei der Spendenaktion auf www.startnext.de/black-water-doku. Jeder Euro zählt. Alle Informationen bekommt man gebündelt auf der eigens eingerichteten Website www.blackwater-doku.de. Black Water ist selbstverständlich auch auf Facebook zu finden: www.facebook.com/blackwaterdoku.

Subgear ist stolz darauf, dass Jonas Krahn und das Team auf die Freitauch Ausrüstung von SUBGEAR vertrauen. Das Team verwendet unter anderem die Carbon-Flossen „S1", den Freediving-Anzug „Apnea1" sowie die Maske „Steel Comp". Infos: www.subgear.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Neue Rote Liste: Hoffnung für Wale

Freitag, 16. November 2018, 11:30

Naturschutzmaßnahmen haben Finnwalen neue Hoffnung gegeben, so die Aktualisierung der Roten Liste der bedrohten Arten der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Der Finnwal hat sich im Status von „bedroht“ zu „gefährdet“ verbessert, nachdem der Walfang verboten wurde. Unter Druck stehen etliche Fischarten, die massiv durch Überfischung bedroht sind Insgesamt umfasst die Rote Liste der IUCN jetzt 96.951 Arten, von denen 26.840 vom Aussterben bedroht sind. Walpopulationen nehmen zu Der Finnwal (Balaenoptera physalus), der...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.