TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » „boot" startet 2013 mit neuer Werbekampagne

Rubrik: Szene

„boot" startet 2013 mit neuer Werbekampagne

Freitag, 7. September 2012, 08:10

Die „boot Düsseldorf 2013" präsentiert sich in frischem Glanz. „360° Wassersport erleben" bekommt ein neues Gesicht oder, genau gesagt, neun Gesichter. Frauen und Männer, die ihren Sport mit Leidenschaft und Können betreiben, stehen im Mittelpunkt der neuen Kampagne, mit der die „boot" künftig werben wird. Es sind keine Models, sondern begeisterte Segler, Surfer, Taucher oder Motorbootfahrer

Neue Gesichter für die boot

Neue Gesichter für die „boot", Foto: Messe Duesseldorf/Constanze Tillmann

Das zentrale Motiv ähnelt in Design und Anmutung einem Filmplakat. Das Gesicht des Sportlers und die Sportart, die er ausübt, werden darin zusammengeführt. Sein Blick tritt mit dem Betrachter in Kontakt und lässt im Kopf eine Geschichte entstehen. Die Idee dahinter: Das Gefühl von Spaß und Lebensfreude zu vermitteln oder an die tollen Erlebnisse zu erinnern, die man auf, am und unter Wasser hatte. So sind insgesamt neun Plakatmotive zu den Themen Segeln, Motorbootfahren, Tauchen, Windsurfen, Kitesurfen, Paddeln, Angeln, Luxusyachten und Urlaub auf dem Wasser entstanden.

„Wir setzen mit der Kampagne gezielt auf Emotionalität", erläutert Goetz-Ulf Jungmichel, Director der „boot Düsseldorf". „Die Freude am Wassersport ist eine Lebenseinstellung. Genau das möchten wir vermitteln. Und wer könnte das glaubwürdiger tun als echte Wassersportler."

Aufruf in Wassersportmedien und auf Facebook
Die Sportler wurden über einen Aufruf in Wassersportmedien und auf Facebook gesucht und gefunden. Bewerben konnte sich jeder, der sich zutraute, sei Können vor der Kamera zu präsentieren. Produziert wurde die Kampagne im Frühjahr 2012 vor Kapstadt, Südafrika. Die Produktionsbedingungen sind dort gerade für aufwändige Action-Shootings ideal. In Südafrika kann jede Wassersportart ausgeübt werden und die Lichtverhältnisse sind unvergleichlich.

Die Sportfotografie verlangt allen Beteiligten am Set viel ab. Gerade im Wassersport sind äußere Faktoren kaum zu beeinflussen. Das bekam auch das „boot"-Team zu spüren. Neben teilweise schwierigen Wetterbedingungen machten Haie, kontaktfreudige Kalmare und gefährliche Strömungen die Produktion nicht leicht.

„360° Wassersport erleben": Was drauf steht, ist auch drin
Die neuen Bildwelten der boot Düsseldorf stehen weiterhin unter dem Motto „360° Wassersport erleben“. Mitmachen, Spaß haben, erleben, dass Wassersport etwas für jeden ist: Seit 2010 ist dieses Motto Programm! Auch für die aktuelle, auf drei Jahre angelegte Werbekampagne gilt: Was drauf steht, ist auch drin! Sie ist Teil eines erlebnisorientierten Konzepts unter Hallendächern, mit dem die Messe Düsseldorf die Marke boot zukunftsfest machen und ihre Position als weltgrößte Yacht- und Wassersportmesse sichern will. Es gilt vor allem, neue und jüngere Besucher wie wassersportbegeisterte, junge Familien und die maritimen Sportarten zu begeistern. Infos: www.boot.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Hitzewellen können Küstenökosysteme verändern

Mittwoch, 18. Juli 2018, 10:21

Modellrechnungen sagen als Folge des Klimawandels eine Zunahme von Extremereignissen wie Hitzewellen voraus. Mit einem Langzeit-Experiment in der Kieler Benthokosmen-Versuchsanlage haben Wissenschaftler des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel klare Hinweise gefunden, dass bereits Ereignisse von wenigen Tagen oder Wochen Länge Küstenökosysteme langfristig verändern können Wenn vom Klimawandel die Rede ist, dann konzentriert sich die Diskussion meist auf die steigenden globalen Durchschnittstemperaturen. Doch die Veränderungen im Klimasystem haben noch andere Auswirkungen....

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.