TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » DAN Europe vergibt Forschungspraktika auf Malta
Sea Explorers

Rubrik: Szene

DAN Europe vergibt Forschungspraktika auf Malta

Donnerstag, 16. März 2017, 08:05

Junge Leute, die an Tauchmedizin und -physiologie, Biomedizintechnik und an Forschung interessiert sind, werden über das DAN Europe Research Praktikumsprogramm gefördert. Noch bis zum 3. April 2017 können sich Interessierte für ein Praktikum auf Malta bewerben

DAN Europe vergibt Forschungspraktika auf Malta

DAN Europe vergibt Forschungspraktika auf Malta

Am 3. Juli 2017 beginnt das nächste Ausbildungspraktikum von DAN Europe, das sich in erster Linie an Bachelor- oder Master-Studenten, aber auch Forscher von privaten Organisationen richtet. Das Training wird hauptsächlich im Institute of Diving Medicine and Safety (IDMS) auf Malta stattfinden.

Zu den möglichen Tätigkeiten gehören Arbeiten im Feld, im Labor und/oder an epidemiologischen Studien – alles mit dem Fokus auf das Thema Tauchsicherheit. Den Teilnehmern wird freie Unterkunft auf dem Campus angeboten. Für das etwa dreiwöchige Praktikum können auch akademische Credits (z.B. für das ECTS) gegeben werden. Der Anmeldeschluss ist der 3. April 2017.

Weitere Informationen zum Programm und das Anmeldeformular finden gibt es auf der DAN-Website www.daneurope.org.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Antarktis: kein neues Meeresschutzgebiet im Südpolarmeer

Freitag, 2. November 2018, 13:11

Gegen die Einrichtung eines Schutzgebiets im Südpolarmeer hat sich laut Medienberichten die Antarktis-Kommission CCAMLR bei ihrem Treffen im australischen Hobart am 2. November 2018 ausgesprochen Demnach lehnten mit Russland und China mindestens zwei der 25 CCAMLR-Mitglieder den von Deutschland initiierten Vorschlag ab, im bislang weitgehend unberührten Weddellmeer das weltgrößte Meeresschutzgebiet einzurichten – wir berichteten – und verhinderten so die notwendige Konsensentscheidung. Knapp drei Millionen Menschen weltweit hatten sich mit ihrer...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.