TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » „Dry Bags“: neue Tauchtaschen von Scubapro

Rubrik: Tauchausrüstung

„Dry Bags“: neue Tauchtaschen von Scubapro

Donnerstag, 8. November 2018, 10:59

Wohin auch immer die nächste Reise geht, die neuen Taschen „Dry Bag 45“ und „Dry Bag 120“ von Scubapro bieten Schutz vor äußeren Einwirkungen und halten die Ausrüstung sauber und trocken

Die Mobile: „Dry Bag 45“
Das robuste Außenmaterial aus 500D Nylon (85%) und Polyester schützt zuverlässig vor äußeren Einwirkungen. Durch das zusätzliche Finish aus TPU wird die „Dry Bag 45“ noch strapazierfähiger. Mit dem praktischen Roll- und Schließsystem dringt nichts in die Tasche und mit den komfortablen, gepolsterten Rucksackgurten lässt sich die Tasche zudem äußerst bequem tragen.

  • Maße: 76 x 33 x 20 cm
  • Gewicht: 0,65 kg
  • Volumen: 45 l
  • Preis: 75 Euro

Die Geräumige: „Dry Bag 120“
Diese vielseitige Tasche bietet großzügig bemessenen Stauraum für deine Ausrüstung. Der verstärkte Boden und die salzwasserbeständigen Rollen schützen die Dry Bag während dem Transport. Die Tasche kann sowohl gezogen als auch auf dem Rücken getragen werden und lässt das Tauchequipment komfortabel auch an entlegene Stellen bringen. 500D Nylon (85%) und Polyester mit einer zusätzlichen TPU Beschichtung sorgen für die Robustheit der „Dry Bag 120“.

  • Maße: 85 x 40 x 35 cm
  • Gewicht: 2,6 kg
  • Volumen: 120 l
  • Preis: 229 Euro

Infos: www.scubapro.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Neue Rote Liste: Hoffnung für Wale

Freitag, 16. November 2018, 11:30

Naturschutzmaßnahmen haben Finnwalen neue Hoffnung gegeben, so die Aktualisierung der Roten Liste der bedrohten Arten der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Der Finnwal hat sich im Status von „bedroht“ zu „gefährdet“ verbessert, nachdem der Walfang verboten wurde. Unter Druck stehen etliche Fischarten, die massiv durch Überfischung bedroht sind Insgesamt umfasst die Rote Liste der IUCN jetzt 96.951 Arten, von denen 26.840 vom Aussterben bedroht sind. Walpopulationen nehmen zu Der Finnwal (Balaenoptera physalus), der...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.