TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Ein Bali-Tipp von Aquaventure Tauchreisen
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Ein Bali-Tipp von Aquaventure Tauchreisen

Montag, 4. Juli 2011, 07:38

Das unter dänisch-schweizerischer Leitung stehende Kubu Indah Dive & Spa Resort bietet sowohl für Taucher als auch für Nichttaucher einen hervorragenden Standort um die Vielfalt Balis sowohl über als auch unter Wasser zu entdecken. Das Kubu Indah Dive & Spa Resort liegt an der Nordostküste Balis in dem gleichnamigen balinesischen Dorf Kubu

Kubu Indah Dive & Spa Resort

Das Kubu Indah Dive & Spa Resort, Foto: Aquaventure Tauchreisen

Die Anlage liegt direkt am Strand, umsäumt von Palmenhainen. Die neun Bungalows des Resorts sind wunderbar in die Natur integriert und nach ökologischen Gesichtspunkten erbaut. Die mit traditionellem balinesischem Alang-Alang-Gras gedeckten Bungalows haben eine Durchschnittsgröße von 31 Quadratmeter und bieten ausreichend Platz. Das direkt am Meer gelegene Restaurant bietet sowohl traditionelle balinesische als auch europäische Speisen an. Am resorteigenen Pool lässt es sich wunderbar entspannen. Das Open-Air-Spa lädt zu einer balinesischen Massage im tropischen Garten ein.

Aquaventure-Preisbeispiel:
Flug mit Qatar Airways ab/bis Frankfurt nach/von Denpasar; 12 Nächte Gartenbungalow Doppelzimmer inkl. Frühstück; alle notwendigen Transfers; 10 Tauchgänge in Kubu und Tulamben inkl. Flasche, Blei und Guide; zzgl. Sicherheitsgebühren und Flughafensteuern gibt es ab 1.198 Euro pro Person im Doppelzimmer (Preisbeispiel für den Abflugszeitraum Januar bis 16. Dezember 2011). Infos: www.aquaventure-tauchreisen.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Gigantisches Kaltwasserkorallen-Gebirge unter Wasser

Donnerstag, 5. April 2018, 10:02

Auf einer Länge von etwa 400 Kilometern erstreckt sich am Meeresboden vor der Küste Mauretaniens die weltweit größte zusammenhängende Kaltwasserkorallenstruktur. Dr. Claudia Wienberg vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen und ihre Kollegen haben untersucht, wie sich die Kaltwasserkorallen vor Mauretanien in den vergangenen 120.000 Jahren entwickelten. Anders als tropische Korallen, die in flachen, lichtdurchfluteten Gewässern leben, findet man Kaltwasserkorallen in Wassertiefen von mehreren hundert bis...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.