TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Umwelt » Ein Kalender für den guten Zweck

Rubrik: Umwelt

Ein Kalender für den guten Zweck

Montag, 15. November 2010, 07:59

Yaqu Pacha präsentiert seinen neuen Kalender „Oceanno 2011" und zeigt mit den spektakulären Bildern von Franco Banfi die Schönheit und Pracht der Unterwasserwelt. Aber Yaqu Pacha weist zusammen mit seinen Partnern Mares, Seacam und Franco Banfi auch auf die Gefahren für die Ozeane hin. Auf der Rückseite der Kalenderblätter werden die größten Gefahren für die Meere und ihre Bewohner erklärt, und es werden Lösungsvorschläge aufgezeigt

Oceanno 2011

Der neue Kalender "Oceanno 2011" von Yaqu Pacha mit Bildern von Franco Banfi

Das gemeinsame Ziel ist es, Menschen für die Probleme der Ozeane zu sensibilisieren, um dieses Ökosystem für die kommenden Generationen zu bewahren. Der Kalender im A3-Format (42 x 29,7 cm) – Spiralbindung) kann direkt auf der WebSite von Yaqu Pacha e.V. zum Preis von 15 Euro zzgl. Versand bestellt werden. Dort findet sich auch eine Galerie mit einer Vorschau der einzelnen Kalenderblätter. Die Einnahmen aus dem Verkauf des Kalenders fliessen zu 100% in die Artenschutzprojekte von Yaqu Pacha. Infos: www.yaqupacha.org.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Neue Rote Liste: Hoffnung für Wale

Freitag, 16. November 2018, 11:30

Naturschutzmaßnahmen haben Finnwalen neue Hoffnung gegeben, so die Aktualisierung der Roten Liste der bedrohten Arten der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Der Finnwal hat sich im Status von „bedroht“ zu „gefährdet“ verbessert, nachdem der Walfang verboten wurde. Unter Druck stehen etliche Fischarten, die massiv durch Überfischung bedroht sind Insgesamt umfasst die Rote Liste der IUCN jetzt 96.951 Arten, von denen 26.840 vom Aussterben bedroht sind. Walpopulationen nehmen zu Der Finnwal (Balaenoptera physalus), der...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.