TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Ein Tauchcomputer für Simulanten
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Ein Tauchcomputer für Simulanten

Dienstag, 27. Juli 2010, 14:06

Ihr würdet vor einer Kaufentscheidung den Tauchcomputer eurer Wahl gerne erst einmal testen? Kein Problem, wenn der „XP10" in eure engere Wahl fällt. Mit dem neuen „XP10“-Simulator könnt ihr die Menüstruktur erkunden und einen simulierten Tauchgang erleben

Subgear XP10-Simulator

Tachgaänge simulieren mit dem "XP10"-Simulator von Subgear

Subgear bietet allen Tauchern die Möglichkeit, den Tauchcomputer „XP10" vor dem Kauf virtuell zu testen. Der Simulator steht auf der Subgear-Website zum Ausprobieren bereit.

Der Tester hat die Möglichkeit, den „XP10" so zu bedienen, als würde er ihn in selbst in der Hand halten. So kann er sich komfortabel mit den zahlreichen Funktionen sowie dem Menüaufbau vertraut machen. Der User kann sich davon überzeugen, dass der „XP10" ein echter Alleskönner ist, der zudem einfach und intuitiv zu bedienen ist.

Ein simulierter Tauchgang in Zeitraffer zeigt dem Tester, wie sich der Computer unter Wasser verhält. Lasst euch überraschen: Bei dem Tauchgang passiert so einiges! Der Simulator ist auf www.subgear.de zu finden.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Das lange Gedächtnis des Pazifischen Ozeans

Mittwoch, 16. Januar 2019, 11:24

Das Meer hat ein langes Gedächtnis. Als das Wasser im heutigen tiefen Pazifik zuletzt Sonnenlicht erblickte, war Karl der Große Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, die Song-Dynastie regierte China und die Oxford University war gerade gegründet. Während dieser Zeit zwischen dem 9. und 12. Jahrhundert war das Erdklima im Allgemeinen wärmer, bevor sich die Kälte der Kleinen Eiszeit um das 16. Jahrhundert herum einstellte Forscher der Woods Hole Oceanographic Institution...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.