TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Extratour erweitert Philippinen-Programm
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Extratour erweitert Philippinen-Programm

Dienstag, 17. März 2015, 13:04

Der Tauchreiseveranstalter Extratour erweitert sein Programm um diverse Tauchresorts und Safarischiffe im Inselarchipel der Philippinen

Atlantis Azores

Neu im Philippinen-Programm von Extratour: die „Atlantis Azores"

Der Archipel der Philippinen besteht aus 7107 Inseln, von denen zahlreiche noch nicht einmal einen Namen tragen. Es gibt Wasserfälle, Naturquellen und heiße Quellen, lokale Märkte, quirlige Städtchen, Höhlen und paradiesische Strände.

Unter Wasser erwartet den Besucher eine prachtvolle Welt mit vielen Makrolebewesen. Doch auch Begegnungen mit Fuchshaien, Mantas und Walhaien sind möglich.

Extratour hat in dem Land mit seinen freundlichen Bewohnern das Programm um viele Tauchresorts als auch Safarischiffe erweitert. Ziele von Mindoro über Palawan bis Negros, Cebu, Bohol und Malapascua als auch einige abgelegene Inselchen sind mit dabei. Bei einem Angebot von über 20 Resorts und zwei Tauchsafarischiffen findet sicher jeder seine Taucher Trauminsel. Infos: www.extratour-tauchreisen.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Neue Rote Liste: Hoffnung für Wale

Freitag, 16. November 2018, 11:30

Naturschutzmaßnahmen haben Finnwalen neue Hoffnung gegeben, so die Aktualisierung der Roten Liste der bedrohten Arten der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Der Finnwal hat sich im Status von „bedroht“ zu „gefährdet“ verbessert, nachdem der Walfang verboten wurde. Unter Druck stehen etliche Fischarten, die massiv durch Überfischung bedroht sind Insgesamt umfasst die Rote Liste der IUCN jetzt 96.951 Arten, von denen 26.840 vom Aussterben bedroht sind. Walpopulationen nehmen zu Der Finnwal (Balaenoptera physalus), der...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.