TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Extratour Tauchreisen mit neuem Indonesien-Ziel
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Extratour Tauchreisen mit neuem Indonesien-Ziel

Freitag, 27. März 2015, 15:27

Der Alor-Archipel ist eine der letzten unberührten Gegenden in Indonesien mit unglaublich abwechslungsreichen Tauchplätzen. Ob Muck Diving am Hausriff in der Kalabahi Bucht, Steilwandtauchen auf Pantar oder herrliche Korallengärten: Von kleinen Kostbarkeiten bis zu Großfisch findet man hier alles

Alami Alor Dive Resort

Neu im Programm bei Extratour: das Alami Alor Dive Resort, Foto: Alami Alor Dive Resort

Extratour hat ein neues individuelles Tauchresort im Programm: Das Alami Alor Dive Resort ist ein sehr kleines Resort mit vier komfortablen Bungalows, Restaurant/Lounge sowie Tauchbasis mit Kameraraum.

Die ganze Palette an ungewöhnlichen Kreaturen sind in dem Tauchgebiet oftmals zu finden: Rhinopias Skorpionsfische, Anglerfische, Mandarinfische, Schlangenaale, unzählige Nacktschnecken, Garnelen und Krebse, Schaukelfische, Seeschlangen aber auch dramatische Steilwände voller bunter Schwämme und Peitschenkorallen, Felder von Anemonen mit Clownfischen und Krebsen, Korallengärten und an strömungsreichen Plätzen Fischschwärme aus Schnappern, Makrelen und Barrakudas. Mit Glück kann man hier sogar dem seltenen Mondfisch oder Hammerhaien begegnen. Schildkröten und Adlerrochen sind ebenfalls Besucher an den üppigen Riffen.

Das Hausriff vom Alami Alor kann gleich vom Steg aus betaucht werden. Es ist eine Fundgrube für Makrolebewesen und ein ausgezeichneter Tauchplatz für das Muck Diving.

Extratour Preisbeispiel:
Flug mit Singapore Airlines Frankfurt – Singapur – Denpasar und zurück, Flugsteuern und Kerosinzuschlag, 20 kg Freigepäck sowie 10 kg Tauchgepäck, Zwischenübernachtung auf Bali, Flughafentransfer, Flug Denpasar – Surabaya – Kupang – Alor – Denpasar, 20 kg Freigepäck, Flughafentransfer ab/bis, 13 Übernachtungen im Doppelzimmer mit DU/WC, Klimaanlage, Vollpension, Trinkwasser, Tee/Kaffee, 3 Bootstauchgänge täglich sowie non-limit-Hausrifftauchen (außer am An- und Abreisetag), Flasche, Blei, Eintrittsgebühr für den Alor Meeresarm, örtliche Steuern: ab 3.973 Euro pro Person.

Infos: www.extratour-tauchreisen.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Neue Rote Liste: Hoffnung für Wale

Freitag, 16. November 2018, 11:30

Naturschutzmaßnahmen haben Finnwalen neue Hoffnung gegeben, so die Aktualisierung der Roten Liste der bedrohten Arten der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Der Finnwal hat sich im Status von „bedroht“ zu „gefährdet“ verbessert, nachdem der Walfang verboten wurde. Unter Druck stehen etliche Fischarten, die massiv durch Überfischung bedroht sind Insgesamt umfasst die Rote Liste der IUCN jetzt 96.951 Arten, von denen 26.840 vom Aussterben bedroht sind. Walpopulationen nehmen zu Der Finnwal (Balaenoptera physalus), der...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.