TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Fotoschau im Meeresmuseum zeigt „Marine Sonderlinge"
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Fotoschau im Meeresmuseum zeigt „Marine Sonderlinge"

Samstag, 5. September 2015, 08:44

Sie haben so sonderbare Namen wie Krötenfisch, Fransen-Teppichhai, Himmelsgucker, Buckel-Drachenkopf und Ellbogenkrabbe. Und sie sehen zumeist auch skurril aus: „Marine Sonderlinge“. Das Meeresmuseum zeigt ab sofort die gleichnamige Fotoausstellung, die in Stralsund Premiere hat, mit 44 großformatigen Unterwasseraufnahmen von Werner Fiedler

Antennen-Feuerfisch

Den langen Flossenstrahlen verdankt der Antennen-Feuerfisch seinen Namen, Foto: © Werner Fiedler

Zur Fauna tropischer Meere gehören viele kurios aussehende Tiere. Sie bewohnen Korallenriffe und vor allem die verschiedenen Weichbodenbiotope. Dunkle Sandgründe vulkanischen Ursprungs zum Beispiel oder gar schlickige Böden voller Unrat erweisen sich als wahre Fundgruben. Dort zu tauchen, ist nicht jedermanns Sache, doch Unterwasserfotografen entdecken ausgerechnet in diesen Lebensräumen bisweilen geradezu groteske Motive. Werner Fiedler hat seit Jahren ein Faible für seltsame Wesen und stellt deren rätselhafte Details in den Mittelpunkt.

Die Fotoschau im Meeresmuseum Stralsund stellt bis zum 6. Dezember 2015 ein Sammelsurium sonderbarer Tiere vor. Während zahlreicher Tauchgänge konnten fremdartige und bekannte Meeresbewohner beobachtet und mit modernster Kameratechnik festgehalten werden. Manche Aufnahmen erfassen lediglich bizarre Körperteile. Die Ausstellung gibt überraschende Einblicke in eine wunderbare Welt, die uns nicht ohne weiteres zugänglich ist.

Werner Fiedler ist dem Deutschen Meeresmuseum seit vielen Jahrzehnten verbunden. Für die „ACROPORA"-Expeditionen in den 1970er Jahren stellte er spezielle Fototechnik bereit und schulte die Expeditionsteilnehmer. Zahlreiche seiner Fotos stellte er im Laufe der Jahre dem Deutschen Meeresmuseum zur Verfügung, die sich nun im umfangreichen Fotoarchiv des Museums befinden.

Der freiberufliche Fotojournalist Werner Fiedler lebt in Leipzig. Er arbeitet für renommierte Magazine, Verlage und Agenturen; verfasste Sach- und Kinderbücher sowie Wanderführer. Seine vielfältigen Themen und Motive findet er weltweit über und unter Wasser. Infos: www.deutsches-meeresmuseum.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Hitzewellen können Küstenökosysteme verändern

Mittwoch, 18. Juli 2018, 10:21

Modellrechnungen sagen als Folge des Klimawandels eine Zunahme von Extremereignissen wie Hitzewellen voraus. Mit einem Langzeit-Experiment in der Kieler Benthokosmen-Versuchsanlage haben Wissenschaftler des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel klare Hinweise gefunden, dass bereits Ereignisse von wenigen Tagen oder Wochen Länge Küstenökosysteme langfristig verändern können Wenn vom Klimawandel die Rede ist, dann konzentriert sich die Diskussion meist auf die steigenden globalen Durchschnittstemperaturen. Doch die Veränderungen im Klimasystem haben noch andere Auswirkungen....

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.