TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » UW-Fotografie » Fotosub Tenerife: Die Sieger stehen fest

Rubrik: UW-Fotografie

Fotosub Tenerife: Die Sieger stehen fest

Mittwoch, 25. November 2015, 12:54

Bereits zum sechsten Mal fand in diesem Jahr auf der Kanareninsel Teneriffa der internationale Fotowettbewerb „Open Fotosub Tenerife Güímar“ statt. Jetzt wurden die Sieger bekannt gegeben: ihre Fotos und Videos können sich wirklich sehen lassen

Bild aus der Siegerserie

Bild aus der Siegerserie, Foto: © Sacha Lobenstein

Insgesamt 36 Teams aus unterschiedlichen Ländern haben vom 23. Oktober bis 8. November 2015 in Güímar ihr Können unter Beweis gestellt und die Unterwasserwelt der Umgebung auf Fotos verewigt bzw. gefilmt. Damit bewies sich wieder einmal, dass das Festival das mittlerweile größte seiner Art auf den Kanaren ist.

Ins Leben gerufen hat den Foto- und Filmwettbewerb vor Jahren Frank Pöcze, Technischer Direktor des Tauchsportvereins Ecological Divers, der auch in diesem Jahr wieder den Wettbewerb organisiert hat. Unterstützt wurde das Event vom Bürgermeisteramt von Güímar, der Inselregierung Teneriffas und dem Fachbereich Visuelle Medien des VDST. Hauptsponsoren 2015: Mares und SSI.

Während des Wettbewerbs war Güímar sicherlich das taucherische Epizentrum der gesamten Kanaren. Am 14. November wurden die Sieger gekürt. In der Kategorie Profi-Fotograf siegte Sacha Lobenstein mit seiner Teampartnerin Esperanza Guerra Fernandez, bei den Anfängern belegte Elio Jose Alberto Quintana mit Partnerin Maria Angeles Delgado Perez den ersten Platz. Den Videowettbewerb gewann Tomas Mesa mit seinem Beitrag „Matrix". Ein weiteres Mal haben Video- und Fotographen großartige Resultate geliefert, welche die einzigartige Schönheit der Meeresgründe Güímars darstellen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/fs-bjXM15NQ

Alle Infos, Gewinnerfotos und -videos gibt es auf der Website des Events: www.fotosub-tenerife.com.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Hitzewellen können Küstenökosysteme verändern

Mittwoch, 18. Juli 2018, 10:21

Modellrechnungen sagen als Folge des Klimawandels eine Zunahme von Extremereignissen wie Hitzewellen voraus. Mit einem Langzeit-Experiment in der Kieler Benthokosmen-Versuchsanlage haben Wissenschaftler des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel klare Hinweise gefunden, dass bereits Ereignisse von wenigen Tagen oder Wochen Länge Küstenökosysteme langfristig verändern können Wenn vom Klimawandel die Rede ist, dann konzentriert sich die Diskussion meist auf die steigenden globalen Durchschnittstemperaturen. Doch die Veränderungen im Klimasystem haben noch andere Auswirkungen....

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.