TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Biologie » Hawaii: Wie gelangt ein Aal in die Nase einer Robbe?
Sea Explorers

Rubrik: Biologie

Hawaii: Wie gelangt ein Aal in die Nase einer Robbe?

Dienstag, 11. Dezember 2018, 16:14

Bereits mehrfach wurden in den letzten Jahren auf den hawaiianischen Inseln Mönchsrobben mit Aalen in der Nase beobachtet. Forscher des Hawaiian Monk Seal Research Program (HMSRP) rätseln über die Ursachen und haben bisher keine überzeugende Erklärung für das Phänomen

Mönchsrobbe mit Aal

Auf den nordwestlichen hawaiianischen Inseln wurde im vergangenen Sommer eine juvenile hawaiianische Mönchsrobbe mit einem gefleckten Aal in der Nase gefunden, Foto: © NOAA Fisheries/Brittany Dolan

Hawaiianische Mönchsrobben suchen ihre Beute, indem sie Maul und Nase in die Spalten von Korallenriffen, unter Felsen oder in den Sand schieben. Sie suchen nach Beute, die sich gerne versteckt, wie zum Beispiel Aale. Während dieser Nahrungssuche könnte ein in die Enge getriebener Aal in die Nasenöffnung der Tiere eingedrungen sein. Dies ist eine Theorie der Forscher. Eine andere besagt, dass die Robben versucht haben könnten, den Aal nach dem Verschlucken wieder auszuwürgen und dieser dann in der falschen Öffnung (der Nasenöffnung) wieder herauskam.

Wie die NOAA berichtet, wurden alle Robben, die die Forscher in dieser brenzligen Situation beobachtet haben, eingefangen und der Aal jeweils erfolgreich entfernt. Die Robben wurden anschließend wieder freigelassen und zeigten sich wohlauf.

Infos: https://www.fisheries.noaa.gov.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Werner Lau

Werner Lau Tischkalender

Freitag, 10. Mai 2019, 08:00

Seit ein paar Jahren gestalten wir unseren jährlichen Tischkalender mit Euren Bilder. In den vergangenen Jahren haben wir viele, viele wunderschöne Aufnahmen von Euch bekommen. Die Resonanz war so überwältigend, dass wir uns entschlossen haben, auch in diesem Jahr einen Wettbewerb zu veranstalten. Schaut nochmal in Eure Unterwasseraufnahmen und [...]

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.