TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Herbstferienangebote im Ozeaneum und Meeresmuseum

Rubrik: Szene

Herbstferienangebote im Ozeaneum und Meeresmuseum

Samstag, 11. Oktober 2014, 11:02

Um das Jahresthema des Deutschen Meeresmuseums „Kein Plastik Meer“ werden sich auch die Herbstferien im Ozeaneum und im Meeresmuseum drehen

Seestern

Museumsbesucher können Seesterne hautnah am Touchpool des Ozeaneums erleben, Foto: © Ozeaneum Stralsund

Während der Themenwoche vom 20. bis 26. Oktober 2014 können Feriengäste zahlreiche zusätzliche Angebote nutzen. Zentraler Aktionstag wird der 21. Oktober sein. Vor dem MEERESMUSEUM kann um 11:00 Uhr eine vom NABU organisierte Sortieraktion von „gefischtem“ Meeresmüll beobachtet werden. Im Museum können anschließend fantasievolle Fahrzeuge aus Plastikabfall gebastelt werden. Bei der Familienrallye und Themenführungen, erfahren die Besucher, warum der Schutz der Meere vor Plastikmüll so wichtig ist.

Am Kai vor dem Ozeaneum wird am 21. Oktober der Katamaran „Seehamster“ zu Gast sein. Ab 13:00 Uhr zeigen Mitglieder des Vereins One Earth – One Ocean im zweistündigen Rhythmus, wie sie mit dem umgebauten Katamaran gezielt Meeresmüll von der Wasseroberfläche entfernen. Außerdem lädt das Ozeaneum um 15:00 Uhr zum vorerst letzten Mal ein zum Puppentheaterstück „Kuno Krabbel gibt nicht auf“. Um 19:00 Uhr ist im Kino des Ozeaneums die Dokumentation „Müllhalde Meer“ zu sehen. Mit dabei sind Vertreter des Umweltbundesamtes und weitere Akteure, die zur Diskussionsrunde rund um das Thema Meeresmüll einladen.

Zu den täglichen Ferienangeboten im Ozeaneum zählen eine Familien-Erlebnistour um 10:30 Uhr und die Schaufütterung der Pinguine um 11:30 Uhr. Zudem gibt es am Touchpool jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr die Möglichkeit, Meerestiere – wie Seestern oder Strandkrabbe – hautnah zu erleben. Im Meeresmuseum besuchen am Dienstag und Donnerstag Taucher die Meeresschildkröten. Am Mittwoch und Freitag um 13:00 Uhr steht die kommentierte Schildkrötenfütterung auf dem Programm. Alle Zusatzangebote während der regulären Öffnungszeit im Ozeaneum und Meeresmuseum sind für Besucher mit gültiger Eintrittskarte gratis.

Bereits am 20. Oktober endet die Wanderausstellung „Endstation Meer? Das Plastikmüll-Projekt“ in der Stralsunder Kulturkirche St. Jakobi. Der Eintritt ist frei. Um 15:00 Uhr gibt es eine letzte Führung durch die Ausstellung und um 16:00 Uhr das Theaterstück „Der Fischer und seine Frau“. Das komplette Herbstferienprogramm mit den genauen Terminen und Aktionszeiten findet man unter www.deutsches-meeresmuseum.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Neue Rote Liste: Hoffnung für Wale

Freitag, 16. November 2018, 11:30

Naturschutzmaßnahmen haben Finnwalen neue Hoffnung gegeben, so die Aktualisierung der Roten Liste der bedrohten Arten der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Der Finnwal hat sich im Status von „bedroht“ zu „gefährdet“ verbessert, nachdem der Walfang verboten wurde. Unter Druck stehen etliche Fischarten, die massiv durch Überfischung bedroht sind Insgesamt umfasst die Rote Liste der IUCN jetzt 96.951 Arten, von denen 26.840 vom Aussterben bedroht sind. Walpopulationen nehmen zu Der Finnwal (Balaenoptera physalus), der...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.