TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Illegale Fischerei: Indonesien versenkt über 100 ausländische Fischerboote
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Illegale Fischerei: Indonesien versenkt über 100 ausländische Fischerboote

Donnerstag, 12. November 2015, 10:37

Die indonesische Fischereiministerin Susi Pudjiastuti hat im ersten Jahr ihrer Amtszeit bisher 106 Boote versenken lassen, die illegal in den Gewässern des Inselstaats gefischt hatten. Die Aktion erinnert an ähnliche Maßnahmen des Inselstaats Palau im vergangenen Juni – wir berichteten

Versenkung eines illegalen Fischerboots

Versenkung eines illegalen Fischerboots, Foto: © Indonesia Maritime and Fishery Ministry

Ministerin Pudjiastuti betonte am Freitag, den 30. Oktober 2015, dass die Versenkung der Fischerboote der eindeutige Beweis sei, dass die indonesische Regierung die illegale Fischerei kompromisslos bekämpfe. In der Vergangenheit, so räumte die Ministerin ein, sei man nicht konsequent genug gewesen. Illegale Fischerei sei ein globales Problem und verbunden mit Sklaverei, Menschenhandel, Tier- und Drogenschmuggel.

Der indonesische Generaldirektor der Meeres- und Fischereiressourcen Asep Burhanuddin kündigte zudem die Versenkung sechs weiterer Boote und härtere Strafen für die illegale Fischerei an. Er forderte die indonesische Regierung zudem auf, die Küstenwache mit Waffen auszurüsten, um so die Meeresressourcen effektiv schützen zu können.

Von den bisher von Indonesien versenkten illegal fischenden Booten kamen 34 von den Philippinen, 33 aus Vietnam, 21 aus Thailand, 6 aus Malaysia, 2 aus Papua-Neuguinea und 1 aus China.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Gigantisches Kaltwasserkorallen-Gebirge unter Wasser

Donnerstag, 5. April 2018, 10:02

Auf einer Länge von etwa 400 Kilometern erstreckt sich am Meeresboden vor der Küste Mauretaniens die weltweit größte zusammenhängende Kaltwasserkorallenstruktur. Dr. Claudia Wienberg vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen und ihre Kollegen haben untersucht, wie sich die Kaltwasserkorallen vor Mauretanien in den vergangenen 120.000 Jahren entwickelten. Anders als tropische Korallen, die in flachen, lichtdurchfluteten Gewässern leben, findet man Kaltwasserkorallen in Wassertiefen von mehreren hundert bis...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.