TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » UW-Fotografie » „KRAKEN Smarthousing“: ein UW-Gehäuse für gängige Smartphones
Sea Explorers

Rubrik: UW-Fotografie

„KRAKEN Smarthousing“: ein UW-Gehäuse für gängige Smartphones

Freitag, 17. November 2017, 10:29

Das Smartphone-UW-Gehäuse von KRAKEN ist neu im Angebot bei Marlin und so konstruiert, dass die gängigsten Smartphones (Android & IOS) verwendet werden können

KRAKEN Smarthousing

Das „KRAKEN Smarthousing“ mit Videoleuchten

Die maximalen Maße des Smartphones dürfen 158 mm x 83 mm x 9 mm nicht überschreiten. Die Verbindung von Smartphone und Gehäuse erfolgt via KRAHKEN-App über Bluetooth. Die App muss vorher geladen bzw. auf dem Smartphone installiert werden.

Um alle Sorgen der Dichtigkeit aus dem Weg zu räumen, wird das UW-Gehäuse bereits mit einem Vakuum-System ausgeliefert. So kann vor dem Taucheinsatz ein Vakuumtest durchgeführt werden. Eine Leuchtdiode zeigt die Dichtigkeit des Gehäuses an und man ist sicher, dass es keine Undichtigkeiten gibt.

Das Gehäuse ist aus seewasserbeständigem Aluminium gefräst und zum zusätzlichen Korrosionsschutz hart eloxiert.

Funktionen:

  • ON/OFF
  • Mode: Wahl zwischen Foto/Video/Replay
  • MF/AF Wahl (manueller Fokus/Autofokus)
  • Filter: Auto/Rot/Magenta
  • Menu Auswahl- Anwahl verschiedener Optionen bei der Aufnahme
  • Gewicht: 850 gr
  • Maximale Einsatztiefe 80 m
  • Vakuumsystem
  • Wahl Full Screen/Split Screen

Das „KRAKEN Smarthousing“ kostet bei Marlin 349 Euro. Als Zubehör sind ein Superweitwinkelvorsatz (539 Euro) und passende UW-Videoleuchten von KRAKEN erhältlich.

Infos: www.marlin.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Das lange Gedächtnis des Pazifischen Ozeans

Mittwoch, 16. Januar 2019, 11:24

Das Meer hat ein langes Gedächtnis. Als das Wasser im heutigen tiefen Pazifik zuletzt Sonnenlicht erblickte, war Karl der Große Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, die Song-Dynastie regierte China und die Oxford University war gerade gegründet. Während dieser Zeit zwischen dem 9. und 12. Jahrhundert war das Erdklima im Allgemeinen wärmer, bevor sich die Kälte der Kleinen Eiszeit um das 16. Jahrhundert herum einstellte Forscher der Woods Hole Oceanographic Institution...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.