TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Wissenschaft » Live vom Meeresgrund: der Sound der Tiefsee

Rubrik: Wissenschaft

Live vom Meeresgrund: der Sound der Tiefsee

Montag, 18. Juni 2018, 09:48

Seit Jahrhunderten stellen sich Dichter und Schriftsteller die Tiefen des Ozeans als unheimlich ruhig vor. Aber die Wissenschaftler wissen jetzt, dass die Ozeane, und vor allem die Küstengebiete, voll von Geräuschen natürlicher und menschlicher Aktivitäten sind. Jetzt kann jeder die Geräusche in der Tiefsee über ein kontinuierliches YouTube-Video abhören, das den Live-Sound aus 900 Metern Tiefe überträgt

Hydrophon

Das MARS Hydrophon, Foto: © MBARI

Die Geräusche stammen von einem Unterwassermikrophon (Hydrophon), das das Monterey Bay Aquarium Research Institute (MBARI) im Jahr 2015 auf dem Meeresboden platziert hat. Das Hydrophon befindet sich etwa 30 Kilometer vom Ufer entfernt, westlich von Monterey Bay. Es ist an das Unterwasser-Observatorium MARS angeschlossen, das die Daten vom Hydrophon zurück zum Ufer transportiert.

Seit über zwei Jahren sind MBARI-Forscher fasziniert von der Vielfalt der vom Hydrophon eingefangenen Geräusche. „Als wir diese Aufnahmen zum ersten Mal hörten, fanden wir sie wunderbar", sagte der leitende Wissenschaftler John Ryan, „und wir wollten sie mit der Öffentlichkeit teilen. Ich bin aufgeregt, dass wir endlich eine Chance haben, das zu tun."

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/1EBoZHvXOPg

Obwohl sich das MARS-Hydrophon auf dem tiefen Meeresboden befindet, stammen die meisten Geräusche, die es aufnimmt, von Tieren und Aktivitäten höher oben im Wasser oder von der Meeresoberfläche. Zum Beispiel nimmt das Hydrophon die Rufe von Seelöwen, Delphinen und anderen oberflächennahen Tieren sowie die Geräusche von Regen, Wellen und Wind auf.

Hohe Töne, wie z.B. Delphin-Klicks, wandern nicht sehr weit durch das Wasser, so dass, wenn diese Töne zu hören sind, sie wahrscheinlich innerhalb weniger Kilometer vom Hydrophon erzeugt werden. Allerdings können die tiefen Geräusche von Schiffsmotoren im Wasser Dutzende von Kilometern zurücklegen, und einige Walgesänge können von Tieren kommen, die Hunderte von Kilometern von Monterey Bay entfernt sind.

Ryan bemerkt, dass die Geräusche in der Bucht dramatisch variieren können. „Es kann manchmal ruhig sein und dann innerhalb von Minuten von Stille zu Kakophonie übergehen."

Neben den Geräuschen des Hydrophons können die Zuhörer die Geräusche auch in Form eines Spektrogramms „sehen", das über den Bildschirm des YouTube-Videos rollt. Es gibt eine 30-minütige Verzögerung für die Computerverarbeitung und -archivierung zwischen dem Zeitpunkt, zu dem die Geräusche vom Hydrophon aufgenommen werden, und der Zeit, zu der sie auf dem Bildschirm erscheinen.

Um den Zuhörern zu helfen, die Vielfalt der Klänge des Hydrophons zu erforschen, hat das MBARI-Team unter www.mbari.org/soundscape-listening-room einen Online-Hörraum eingerichtet. Die Aufzeichnungen helfen den Besuchern, die Rufe verschiedener Wal- und Delphinarten sowie natürliche Prozesse wie Regen und Erdbeben zu erkennen.

Für Forscher und andere, die zuvor vom Hydrophon entdeckte Geräusche erforschen möchten, hat das MBARI-Team eine Webseite erstellt, auf der Besucher durch zweieinhalb Jahre Spektrogramme blättern können. Obwohl die Besucher die Geräusche mit dem Spektrogramm-Browser nicht hören können, können sie nach bestimmten Arten von Geräuschen suchen oder herausfinden, was das Hydrophon während bestimmter Tage oder Monate aufgenommen hat.

Infos: https://www.mbari.org.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

San Francisco: weltweit erstes Meeresreinigungs-System gestartet

Freitag, 14. September 2018, 12:49

The Ocean Cleanup, eine gemeinnützige Organisation aus den Niederlanden, die Technologien entwickelt, um die Ozeane von Plastik zu befreien, hat am 8. Septemvber 2018 das weltweit erste Meeresschutzsystem aus der San Francisco Bay gestartet Das Reinigungssystem („System 001“) steuert für einen zweiwöchigen Test auf einen Standort 240 Seemeilen vor der Küste zu, bevor es seine Reise zum Great Pacific Garbage Patch fortsetzt, um die Reinigung zu starten. Das „System 001“...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.