TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Luxusschoner „Amira" neu im Programm von Sub Aqua
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Luxusschoner „Amira" neu im Programm von Sub Aqua

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 08:12

Von außen erscheint die „Amira" wie eine traditionelle indonesische Phinisi. Innen setzt der 52 Meter lange Segelschoner modernste Maßstäbe in punkto Platz und Sicherheit

Amira

Der Segelschoner „Amira" ist neu im Sub-Aqua-Programm

Das Tauchkreuzfahrtschiff gehört zu den attraktiven Newcomern, die Sub Aqua pünktlich zur „boot 2015" in seinem brandneuen Reisekatalog präsentiert.

„Wenn wir Destinationen in unser Programm aufnehmen, achten wir darauf, dass die Wünsche tauchbegeisterter Menschen in jeder Hinsicht erfüllt werden", erklärt Sub-Aqua-Geschäftsführer Peter Aulinger. Mit der „Amira" hat der Münchner Tauchreisespezialist ein besonders attraktives Safarischiff im Angebot, das vom großen Tauchdeck über den eigenen Kameraraum bis zum ENOS-Ortungssystem höchste Ansprüche erfüllt.

Ab 3.399 Euro ist man 11 Nächte mit dem Luxusschoner in Traumregionen wie Raja Ampat, Misool, Alor, East Banda oder im Komodo Nationalpark unterwegs. Im Preis inbegriffen sind Unterbringung in komfortablen Doppelkabinen, Vollpension, die meisten Getränke, Tauchen und Transfer. Wer die Top-Sites Indonesiens noch länger genießen möchte, kann die Safari mit einem anschließenden Inselaufenthalt in Raja Ampat verbinden. Infos: www.sub-aqua.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Antarktis: kein neues Meeresschutzgebiet im Südpolarmeer

Freitag, 2. November 2018, 13:11

Gegen die Einrichtung eines Schutzgebiets im Südpolarmeer hat sich laut Medienberichten die Antarktis-Kommission CCAMLR bei ihrem Treffen im australischen Hobart am 2. November 2018 ausgesprochen Demnach lehnten mit Russland und China mindestens zwei der 25 CCAMLR-Mitglieder den von Deutschland initiierten Vorschlag ab, im bislang weitgehend unberührten Weddellmeer das weltgrößte Meeresschutzgebiet einzurichten – wir berichteten – und verhinderten so die notwendige Konsensentscheidung. Knapp drei Millionen Menschen weltweit hatten sich mit ihrer...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.