TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Marsa Alam Dive Challenge 2015

Rubrik: Tauchreisen

Marsa Alam Dive Challenge 2015

Montag, 27. April 2015, 10:34

Blauer Himmel, klares Wasser, bunte Korallenriffe, eine einzigartige Unterwasserwelt, dazu über 30 Grad, zahlreiche Tauchexperten und ein glücklicher Gewinner: Diese einmalige Mischung wird den Tauchern während der Marsa Alam Dive Challenge vom 21. bis 28. Juni 2015 geboten

Marsa Alam Dive Challenge

Bei der Marsa Alam Dive Challenge warten tolle Tauchgänge und viel Spaß auf die Teilnehmer

Eine Woche lang dürfen die Taucher die spektakulärsten Plätze der Region Marsa Alam für sich erobern, darunter das Abu Dabab, Shab Marsa Alam und das Hausriff des „The Three Corners Equinox Beach Resort“, in der Delphine, Schildkröten und vor allem die sehr seltenen „Dugongs“ regelmäßige Besucher sind.

Neben zahlreichen Tauchgängen werden die Teilnehmer neues Wissen aus den Kursen mit dem bekannten UW-Fotografen Gerald Nowak sammeln können. Durch den Tauchwettbewerb mit etlichen Challenges und den Workshops mit Scubapro wird jede Menge Spaß garantiert.

Auf die Top 10 des Wettbewerbs warten tolle Equipment-Preise von Scubapro und der Gewinner darf sich auf 1.000 Euro Preisgeld freuen.

Eckdaten:

  • Datum: 21.-28.06.2015
  • Veranstaltungsort: Three Corners Equinox Beach Resort, Marsa Alam
  • Verpflegung: All Inclusive
  • Flug: Sun-Express
  • Tauchbasis: Extra Divers
  • Preis inkl. Unterkunft, Verpflegung, Flug (freies Tauchgepäck!), Transfer, Tauchen, Workshops und Seminare
    Frühbucherpreis bis 30.04.: 799 Euro pro Person im DZ,
ab 01.05.2015: 888 Euro pro Person im DZ
  • Infos: www.dive-challenge.com.
  • Beratung und Buchung: divechallenge@fti.de und 089 2525 1034

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Hitzewellen können Küstenökosysteme verändern

Mittwoch, 18. Juli 2018, 10:21

Modellrechnungen sagen als Folge des Klimawandels eine Zunahme von Extremereignissen wie Hitzewellen voraus. Mit einem Langzeit-Experiment in der Kieler Benthokosmen-Versuchsanlage haben Wissenschaftler des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel klare Hinweise gefunden, dass bereits Ereignisse von wenigen Tagen oder Wochen Länge Küstenökosysteme langfristig verändern können Wenn vom Klimawandel die Rede ist, dann konzentriert sich die Diskussion meist auf die steigenden globalen Durchschnittstemperaturen. Doch die Veränderungen im Klimasystem haben noch andere Auswirkungen....

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.