TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Umwelt » Meereswettbewerb „Forschen auf See" 2013

Rubrik: Umwelt

Meereswettbewerb „Forschen auf See" 2013

Freitag, 22. März 2013, 19:21

Bis zum 15. April 2013 können sich deutschlandweit Schüler ab der 9. Klasse mit eigenen Forschungsideen um eine einwöchige Ausfahrt auf dem Forschungs- und Medienschiff „Aldebaran" bewerben

Aldebaran

Noch bis zum 15. April können sich Schüler mit eigenen Forschungsideen um eine einwöchige Ausfahrt auf der „Aldebaran" bewerben, Foto: Aldebaran

Der Meereswettbewerb beschäftigt sich 2013 mit Themen, bei denen der Mensch die kritischen Grenzen der Erde bereits überschritten hat: Biologische Vielfalt, Stickstoffkreislauf und Klimawandel. Eine Jury von aktiven Wissenschaftlern aus namhaften Instituten, wie dem Alfred-Wegener-Institut (Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung) und dem Deutschen Meeresmuseum Stralsund, nominiert die Sieger-Teams, die an den Forschungsexpeditionen im Rahmen der Sommerferien zusammen mit einem Wissenschaftler aus ihrem Forschungsgebiet teilnehmen dürfen. Der Meereswettbewerb wurde vielfach ausgezeichnet und ein Team wurde 2012 mit einem Beitrag zum Thema „Plastikmüll im Meer" Bundessieger bei „Jugend forscht". Infos: www.meereswettbewerb.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Wie in der Tiefsee ein Filter für Treibhausgas entsteht

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:36

In einem Langzeitversuch ist es Bremer Meeresforschern erstmalig gelungen, die Besiedelung eines Schlammvulkans in der Tiefsee nach einem Ausbruch zu beobachten. Nur langsam entwickelt sich reichhaltiges Leben rund um den Krater. Die ersten Siedler sind kleinste Lebewesen, die Methan, das aus dem Vulkan strömt, fressen. So sorgen sie dafür, dass dieses klimaschädliche Gas nicht in die Atmosphäre gelangt. Nach und nach gesellen sich weitere Mikroben und schließlich höhere Tiere dazu...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.