TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Umwelt » Meereswettbewerb „Forschen auf See" 2013
Sea Explorers

Rubrik: Umwelt

Meereswettbewerb „Forschen auf See" 2013

Freitag, 22. März 2013, 19:21

Bis zum 15. April 2013 können sich deutschlandweit Schüler ab der 9. Klasse mit eigenen Forschungsideen um eine einwöchige Ausfahrt auf dem Forschungs- und Medienschiff „Aldebaran" bewerben

Aldebaran

Noch bis zum 15. April können sich Schüler mit eigenen Forschungsideen um eine einwöchige Ausfahrt auf der „Aldebaran" bewerben, Foto: Aldebaran

Der Meereswettbewerb beschäftigt sich 2013 mit Themen, bei denen der Mensch die kritischen Grenzen der Erde bereits überschritten hat: Biologische Vielfalt, Stickstoffkreislauf und Klimawandel. Eine Jury von aktiven Wissenschaftlern aus namhaften Instituten, wie dem Alfred-Wegener-Institut (Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung) und dem Deutschen Meeresmuseum Stralsund, nominiert die Sieger-Teams, die an den Forschungsexpeditionen im Rahmen der Sommerferien zusammen mit einem Wissenschaftler aus ihrem Forschungsgebiet teilnehmen dürfen. Der Meereswettbewerb wurde vielfach ausgezeichnet und ein Team wurde 2012 mit einem Beitrag zum Thema „Plastikmüll im Meer" Bundessieger bei „Jugend forscht". Infos: www.meereswettbewerb.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Das lange Gedächtnis des Pazifischen Ozeans

Mittwoch, 16. Januar 2019, 11:24

Das Meer hat ein langes Gedächtnis. Als das Wasser im heutigen tiefen Pazifik zuletzt Sonnenlicht erblickte, war Karl der Große Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, die Song-Dynastie regierte China und die Oxford University war gerade gegründet. Während dieser Zeit zwischen dem 9. und 12. Jahrhundert war das Erdklima im Allgemeinen wärmer, bevor sich die Kälte der Kleinen Eiszeit um das 16. Jahrhundert herum einstellte Forscher der Woods Hole Oceanographic Institution...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.