TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » UW-Fotografie » Neue Outdoor- und UW-Kamera „DC2000" von SeaLife
Sea Explorers

Rubrik: UW-Fotografie

Neue Outdoor- und UW-Kamera „DC2000" von SeaLife

Montag, 27. Februar 2017, 10:47

Die neue „DC2000" von Sealife kann dank des UW-Gehäuses als Unterwasserkamera bis in eine Tiefe von 60 Metern eingesetzt werden oder ohne Gehäuse als wasserdichte und stoßfeste Outdoorkamera beim Schnorcheln oder Baden bis in eine Tiefe von 18 Metern Verwendung finden

SeaLife "DC2000"

Die neue UW-Kamera „DC2000" von SeaLife mit UW-Gehäuse

Die neue „DC2000" ist mit einer lichtstarken 1,8/11,6 mm-Festbrennweite ausgestattet, hat einen 20 MP-1“-Sensor, speichert Fotos im RAW- oder JPEG-Format und zeichnet HD-Videos in 1080p-Qualität auf. Zur Speicherung der Bilddateien verfügt die Kamera über einen Slot für Micro SD-Karten.

Die „DC2000" ist mit einem Bildstabilisator ausgestattet. Das Objektiv verfügt über eine Blende, die von 1,8 bis 11 einstellbar ist. Der Autofokus-Einstellbereich beginnt bei 10 Zentimetern und reicht bis unendlich.

Praktisch beim Tauchen ist das große Auswahlrad mit eindeutigen Symbolen zum Wechseln der Modi plus der großen Klavier-Tasten. Mittels der Shortcut-Funktion kann man schnell zu häufig verwendeten Funktionen navigieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/eH7tp-rU7Bo

Als Zubehör sind der Sea-Dragon-Blitz (SL963), Photo-Video-Tauchlampen sowie eine Fisheye-Weitwinkellinse (SL975) und eine Weitwinkellinse (SL970) erhältlich.

Die „DC2000" ist beim autorisierten Scubapro-Fachhändler zum Preis von 779 Euro erhältlich.

Infos: http://sealife-cameras.info/de/.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Neue Rote Liste: Hoffnung für Wale

Freitag, 16. November 2018, 11:30

Naturschutzmaßnahmen haben Finnwalen neue Hoffnung gegeben, so die Aktualisierung der Roten Liste der bedrohten Arten der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Der Finnwal hat sich im Status von „bedroht“ zu „gefährdet“ verbessert, nachdem der Walfang verboten wurde. Unter Druck stehen etliche Fischarten, die massiv durch Überfischung bedroht sind Insgesamt umfasst die Rote Liste der IUCN jetzt 96.951 Arten, von denen 26.840 vom Aussterben bedroht sind. Walpopulationen nehmen zu Der Finnwal (Balaenoptera physalus), der...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.