TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Personelle Änderung bei den Sub Aqua Divecentern in Ägypten
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Personelle Änderung bei den Sub Aqua Divecentern in Ägypten

Dienstag, 9. Oktober 2012, 07:37

Volkmar Göldner, Operations Manager Ägypten & Mittlerer Osten, muss für eine Weile pausieren. In wenigen Monaten soll der erfahrene Mitarbeiter der Sub Aqua Divecenter wieder zur Verfügung stehen

Volkmar Göldner

Sub Aqua Divecenter: Volkmar Göldner nimmt eine Auszeit

Volkmar Göldner, langjähriger Mitarbeiter der Sub Aqua Divecenter in Ägypten & dem Mittleren Osten, hat das Unternehmen um eine längere Auszeit aus gesundheitlichen Gründen gebeten. Im Anschluss an die Genesungsphase wird er dem Unternehmen weiterhin als Staff-Trainer sowie Berater zur Verfügung stehen. Einstweilen wird Adel Labib, bisher Regionalmanager und ein enger Freund Göldners, die Aufgaben von diesem übernehmen.

Peter Aulinger, Geschäftsführer der Sub Aqua Divecenter, nimmt zu der Nachricht wie folgt Stellung: „Es ist mir nicht leicht gefallen, Volkmar Göldner von seinen Aufgaben zu entbinden, da ihm mit seinem unermüdlichen Engagement für unser Unternehmen gepaart mit seinem hohen Erfahrungsschatz in der Tauchindustrie eine Schlüsselfunktion für unsere Tauchbasen in Ägypten und dem Mittleren Osten zukommt. Aber was letztendlich zählt, ist die Gesundheit eines jeden unserer Mitarbeiter, und darum habe ich selbstverständlich zugestimmt. Einstweilen wünschen wir Volkmar eine rasche und vollständige Genesung." Infos: www.subaqua-divecenter.com.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Bergsee pur – Rene Trost am Bundi Lagh da Saoseo

Donnerstag, 16. August 2018, 09:00

Ein absolutes Juwel unter den Bergseen befindet sich im Val da Camp auf knapp 2100 m.ü.M. Nicht umsonst wird der Lagh da Saoseo als einer der schönsten Bergseen der Alpen bezeichnet. Nach einer knapp dreieinhalb stündigen Anfahrt treffen wir in Sfazù ein. Das Wetter zeigt sich noch nicht von seiner besten Seite, doch für die zweistündige Wanderung ist uns der bedeckte Himmel mit blauen Stellen gerade recht. Während des Aufstiegs...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.