TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Philippinen: neues Appartement-Resort „VIDA HOMES“ der Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Philippinen: neues Appartement-Resort „VIDA HOMES“ der Sea Explorers

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 10:27

Chris Heims Vision, ein Resort im absoluten Highend-Segment zu errichten, wurde jetzt in die Realität umgesetzt: neben dem bekannten Sea Explorers PURA VIDA BEACH & DIVE RESORT in Dauin auf der Insel Negros strahlt nun eines der edelsten Appartement-Resorts auf den Philippinen

PURA VIDA BEACH & DIVE RESORT und VIDA HOMES

PURA VIDA BEACH & DIVE RESORT und VIDA HOMES in Dauin/Negros, Foto: © Paul Munzinger

Wer kennt es nicht oder hat nicht schon einmal davon gehört, das bekannte Inselhüpfen auf den Philippinen? Ein agiler Schweizer ist der Erfinder, der die Sea Explorers Philippines vor fast 30 Jahren gegründet hat: Chris Heim aus Basel. Alles fing ganz klein an, heute hat der ehemalige Diveguide zusammen mit Freunden mehrere Tauchbasen inklusive eigenen Resorts im Herzen der philippinischen Inselwelt, den Visayas. Die verschiedenen Highlights der Tauchreviere während einer einzigen Tour unter einen Hut zu bringen lag für ihn auf der Hand – das Inselhüpfen wurde damals geboren und erfreut sich bis heute großer Beliebtheit.

Mit einem großen Auslegerboot schippert man tagsüber herum, taucht bequem und mit Allem, was dazu gehört unter, und am Nachmittag lässt man es sich in einem speziellen Tauchresort gut gehen bis zum nächsten Morgen. Tragen und Schleppen sind dabei übrigens Fremdworte: die Koffer und Tauchtaschen bekommen an Land regelrecht Füße durch viele Helfer. Dann geht’s schon wieder los – getrost dem Motto „dive with a smile“! Und dieses Lächeln der Sea Explorers steht nicht nur auf dem Papier, es wird tatsächlich gelebt und überträgt sich somit auf die Taucher. Tag für Tag, von der Ankunft bis zum Abflug. Maßgeblich beteiligt daran sind auch Mitarbeiter hinter den Kulissen auf der Insel Cebu. Das dortige Sea Explorers Office managed tagtäglich alles von A bis Z – einmalig auf den Philippinen für eine Tauchorganisation. Aber nur so wird ein sorgenfreier und reibungsloser Urlaub gewährleistet, man hat es sich schließlich verdient.

Obwohl es bei den Resorts wirklich an nichts fehlt, gab es immer wieder Nachfragen und Wünsche nach einem höheren „Standard“ bei den Vida Resorts. Da solche Edelanlagen aber finanziell in die Millionen gehen, musste für Chris Heim ein anderes Konzept her: eine spezielle „Condominium Cooperation“ würde gegründet. Mehrere Eigentümer erwerben 1- oder 2- Zimmer Appartements oder ein Penthouse –  die VIDA HOMES. Entstanden ist somit in den letzten drei Jahren ein echtes Traumresort im Highend-Segment mit zwölf 1-Zimmer- (je 109 m²) und zwölf 2-Zimmer-Appartements inklusive Küche, Dusche/WC, Terrasse oder Balkon (je 126m²), zwei noblen Penthäusern und zwei Villen (je 400m² mit eigenem Pool und integriertem Jakuzzi). Alles gelegen in einem großzügigen und sicheren Areal mit zwei Pools in gepflegter Gartenlandschaft, das niemand anders betreten darf als die Gäste und Bewohner.

Wichtig zu wissen: die familienfreundliche Anlage  liegt direkt neben dem bekannten PURA VIDA BEACH & DIVE RESORT in Dauin und alles was hier angeboten wird, gilt auch für die VIDA HOMES Gäste: das Restaurant, die Bar, der eigene Strand, die Tauchbasis, der Wellnessbereich und die Fitness-Factory. Wer weder Lust auf selbst Kochen oder Restaurant hat, kann sich sogar sein Menü ins Appartement bringen lassen – alles ist hier möglich.

Das Gesamtkonzept von Chris Heim – „richtig, bewusst und gut leben“, was VIDA übersetzt heißen soll, ist damit voll aufgegangen: mit seinen VIDA-Tauchresorts und Sea Explorers Basen auf den Inseln Negros, Cabilao, Panglao, Malapascua und dem Partner-Resort auf Bohol sowie dem Island-Hopping ließ der Ex-Schweizer seinen Traum Wirklichkeit werden: vom Tauchbasen- zum Tauchresortbesitzer.

Infos: www.sea-explorers.com und/oder cebu@sea-explorers.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Gigantisches Kaltwasserkorallen-Gebirge unter Wasser

Donnerstag, 5. April 2018, 10:02

Auf einer Länge von etwa 400 Kilometern erstreckt sich am Meeresboden vor der Küste Mauretaniens die weltweit größte zusammenhängende Kaltwasserkorallenstruktur. Dr. Claudia Wienberg vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen und ihre Kollegen haben untersucht, wie sich die Kaltwasserkorallen vor Mauretanien in den vergangenen 120.000 Jahren entwickelten. Anders als tropische Korallen, die in flachen, lichtdurchfluteten Gewässern leben, findet man Kaltwasserkorallen in Wassertiefen von mehreren hundert bis...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.