TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Umwelt » Scubapro Cares – für die Zukunft unseres Planeten

Rubrik: Umwelt

Scubapro Cares – für die Zukunft unseres Planeten

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 09:54

Scubapro engagiert sich seit über 50 Jahren für den Schutz der Weltmeere und hat schon vor einigen Jahren die Initiative Scubapro Cares gegründet. In diesem Projekt wird gezielt an mehreren Fronten gleichzeitig gearbeitet, wie die Herstellung und Verwendung umweltfreundlicher Produkte, Materialien und Herstellungstechniken, die Umstellung des Verpackungskonzeptes oder das Sponsoring von Naturschutzbestrebungen zahlreicher Organisationen

Scubapro Cares

Mit Scubapro Cares ist das Unternehmen ein Vorreiter in der Branche und wird weiter hart daran arbeiten, seine Ziele zu erreichen um die Ozeane nachhaltig zu schützen. Was bedeutet das im Detail?

Nachhaltige Produkte
Tauchbekleidung von Scubapro ist die „grünste“ der Branche. In dem fortwährenden Bestreben, Verschmutzungen und schädliche Emissionen zu verringern, führte Scubapro 2012 als erstes Unternehmen das X-Foam-Neopren ein. 2016 war Scubapro der erste Hersteller, der lösungsmittelfreien Klebstoff für seine „Everflex“-Anzüge auf den Markt brachte. Heute werden alle Scubapro-Trockentauchanzüge, Nasstauchanzüge, Shortys, Hauben und Handschuhe mit einer Stärke von mehr als 1,5 mm mithilfe des lösungsmittelfreien Klebstoffs gefertigt, um Taucher und Umwelt besser zu schützen.

Seit 2018 verwendet Scubapro die Technologie des spinngefärbten Garns, die weniger Wasser und Energie beim Färbeprozess des Garns verbraucht. Schwarzer Kohlenstoff, eine Substanz, die im Neopren verarbeitet wird, um Qualität und Robustheit zu gewährleisten, wird zudem aus recycelten Reifen gewonnen. Bis zu 2.049 kg weniger CO2-Ausstoß pro Tauchanzug können so in der Summe realisiert werden.

Verantwortungsvolle Verpackungen
Alle Atemregler, Instrumente und Tauchcomputer werden schon jetzt in recycelten Kartons verpackt. Der Atemregler „MK25 EVO/S620 Ti“ wird in einer hochwertigen wiederverwendbaren textilen Softbox geliefert. Weitere clevere Verpackungskonzepte sind in Arbeit.

Dank der sorgfältigen Arbeit in den letzten Jahren wurde bereits der Großteil der Kunststoffverpackungen von den Zubehörprodukten entfernt. Sie werden nun in Verpackungen aus recyceltem Karton ausgeliefert. In den nächsten Jahren werden zudem alle Kunststoffverpackungen von Ersatzteilen entfernt. Ziel ist es, hier schnellstmöglich 100% plastikfrei zu werden.

Der Großteil der Masken wird in einer wiederverwendbaren Box geliefert, die für den Transport und die Lagerung verwendet werden kann. Darüber hinaus eignet sie sich perfekt als Ersatzteil- und Accessoire-Box, z.B. für diverse Kleinteile, die beim Tauchen benötigt werden.

Die Kunststofftaschen für Füßlinge wurden durch Stofftaschen ersetzt, die ebenfalls für Transport und Lagerung verwendet werden können. Eine ähnliche Verpackung für Tauchsocken, Handschuhe und Hauben wird 2019 folgen.

Einige Flossen sind schon jetzt in wiederverwendbaren Netztaschen erhältlich. Die Verpackungen der übrigen Flossen werden derzeit auf recycelte Boxen umgestellt. Intelligente, umweltfreundliche Verpackungen für Jackets und weitere Produkte werden folgen.

Durch diese Projekte werden schon jetzt über 16 Tonnen Plastik im Jahr eingespart. Das entspricht dem Gewicht von 12 VW Golf – und es geht weiter …

Schaffung eines Ozean-Ethos
Scubapro glaubt an die Zusammenarbeit bei der Lösung der größten Probleme der Ozeane und ermutigt jeden Taucher zum Umweltschutz.

Seit mehr als 50 Jahren pflegt Scubapro Partnerschaften mit Organisationen, die diese Ideale teilen, zum Beispiel Mission Blue, Galapagos National Parks, Conservation International, WWF, Antinea Foundation, San Diego Oceans Foundation, REEF, National Marine Life Center, Sharkproject, Yaqu Pacha, SOS Seaturtles, Reefcalendar und vielen mehr.

„Auf der ganzen Welt verlässt sich Mission Blue bei seinen Expeditionen auf Ausrüstung von Scubapro, um die Schönheit – und Zerbrechlichkeit – des Ozeans zu zeigen. Ein großer Dank geht an das Team von Scubapro, das uns schützt und auf unseren Missionen begleitet, um das blaue Herz des Planeten zu beschützen“, erklärt Dr. Sylvia Earle von Mission Blue.

Scubapros Deep Elite
Der Hersteller ist stolz auf seine Deep Elite – seine passionierten Marken-Botschafter. Jeder von Ihnen hat durch seine ganz eigene Geschichte, besondere Beweggründe für sein Engagement, aber sie alle verbindet die Leidenschaft für die Ozeane, das Tauchen und ihre Scubapro-Ausrüstung. Einige tauchen Scubapro schon jahrzehntelang, andere erst ein paar Jahre, aber alle engagieren sich mit ganzem Herzen für die Weltmeere, wissen Scubapros Produkte zu schätzen und machen sich für die Tauchgemeinschaft sowie dem langfristigen Schutz der Unterwasserwelt stark. Scubapro ist stolz, sie zur Familie zu zählen – denn deep down, they are the best.

12,7 Millionen Tonnen Kunststoff pro Jahr landen in unseren Ozeanen. Es ist Zeit, etwas dagegen zu tun – Scubapro ist dabei.

Infos: www.scubapro.com.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Werner Lau

Werner Lau Tischkalender

Freitag, 10. Mai 2019, 08:00

Seit ein paar Jahren gestalten wir unseren jährlichen Tischkalender mit Euren Bilder. In den vergangenen Jahren haben wir viele, viele wunderschöne Aufnahmen von Euch bekommen. Die Resonanz war so überwältigend, dass wir uns entschlossen haben, auch in diesem Jahr einen Wettbewerb zu veranstalten. Schaut nochmal in Eure Unterwasseraufnahmen und [...]

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.