TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Scubapro zieht um

Rubrik: Szene

Scubapro zieht um

Dienstag, 17. Juli 2018, 11:00

Die laufende Woche steht bei Johnson Outdoors Deutschland ganz unter dem Thema Umzug. Scubapro verlässt den Unternehmensstandort Wendelstein und bezieht in der Woche vom 16. bis 23. Juni 2018 seine neuen Geschäftsräume im Nürnberger Hafen

Geschäftsräume Scubapro

Die neuen Geschäftsräume von Scubapro im Nürnberger Hafen

In 17 erfolgreichen Jahren hat Scubapro sich personell und logistisch stetig erweitert und brauchte nun mehr Platz für den Verkauf, die Mitarbeiter und die höheren Lageranforderungen. Im Nürnberger Hafen stehen eine größere Lagerfläche sowie der doppelte Platz an Bürofläche zur Verfügung. Modernste Energieversorgung, effiziente Lagerlogistik, und größere Flächen ermöglichen zukünftig eine noch bessere Abwicklung von Anfragen und Bestellungen. Die verkehrstechnisch günstige Lage an der A73 bietet optimale Erreichbarkeit und rundet den neuen Standort ab.

Site Manager Heinz Konerth: „Der Umzug ist eine Investition in die Zukunft. Wir wollen auch zukünftig auf alle Herausforderungen vorbereitet sein und unseren Kunden und Mitarbeitern optimale Voraussetzungen bieten.“

Das gesamte Team freut sich auf die neuen Räumlichkeiten.

Neue Kontaktdaten ab dem 23. Juli 2018
Johnson Outdoors Vertriebsgesellschaft mbH
Bremer Straße 4, 90451 Nürnberg
Telefon: +49 (0)911 – 9 62 62 – 0, Fax: +49 (0)911 – 9 62 62 – 250
www.scubapro.com

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Bergsee pur – Rene Trost am Bundi Lagh da Saoseo

Donnerstag, 16. August 2018, 09:00

Ein absolutes Juwel unter den Bergseen befindet sich im Val da Camp auf knapp 2100 m.ü.M. Nicht umsonst wird der Lagh da Saoseo als einer der schönsten Bergseen der Alpen bezeichnet. Nach einer knapp dreieinhalb stündigen Anfahrt treffen wir in Sfazù ein. Das Wetter zeigt sich noch nicht von seiner besten Seite, doch für die zweistündige Wanderung ist uns der bedeckte Himmel mit blauen Stellen gerade recht. Während des Aufstiegs...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.