TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Umwelt » „Sea Women of Melanesia" gewinnen “ocean tribute” Award 2020

Rubrik: Umwelt

„Sea Women of Melanesia" gewinnen “ocean tribute” Award 2020

Dienstag, 21. Januar 2020, 11:33

Mit einem rauschenden Fest wurde am Abend des 20. Januar 2020 die Verleihung des dritten „ocean tribute“ Award auf der blue motion night in der Halle 6 gefeiert. Große Freude herrschte bei den „Sea Women of Melanesia“, die den diesjährigen mit 20.000 Euro – von der Fürst Albert II Stiftung und der „boot" Düsseldorf zur Verfügung gestellt – dotierten Preis gewannen

Preisverleihung “ocean tribute” Award 2020

Preisverleihung “ocean tribute” Award 2020: Boris Herrmann, Frank Schweikert, Deutsche Meeresstitung, fS.E. Frédéric Labarrère, Botschafter des Fürstentums Monaco, Petros Michelidakis, Director „boot" Düsseldorf, Werner Matthias Dornscheidt, Lucie Guirkinger, Dr. Bernd Kunth, Peter Walpurgis, „ocean tribute“ Sponsor Seabob (v.l.n.r.)

In diesem Projekt werden junge, engagierte Melanesinnen aus den Staaten Papua-Neuguinea, Salomonen, Fidschi und Vanuatu speziell geschult, um rund um die einzigartigen, größten zusammenhängenden Korallenriffe der Welt, Meeresschutzzonen errichten zu können. Ein internationales Team von Meeresbiologen ist vor Ort und bildet die Mädchen und Frauen im Tauchen und in der Vermessungstechnik zum Erhalt und Schutz der Korallen aus. Ihr aufrüttelndes Motto ist „Too precious to lose“ („zu wertvoll, um sie zu verlieren).

Laudator Boris Herrmann, selbst ein engagierter Meeresschützer und letztjähriger Preisträger, zitierte in seiner Rede auf die Siegerinnen die berühmte Weltumseglerin Tracy Edwards: „Stärke ein Mädchen und du stärkst die Welt.“ Und wies auf die besonderen Herausforderungen für die Menschen in Melanesien hin. Dabei geht es um das Überleben der Korallenriffe, die durch zu hohe CO2-Emissionen und die daraus resultierende Versäuerung der Ozeane vom Aussterben bedroht sind.

Die Preisträger wollen der Bevölkerung mit Hard- und Software plus Bildung helfen, ihren eigenen Lebensraum zu erhalten und zu pflegen. Auf diese Weise können sie dazu beitragen, die Ressourcen für die lokale Fischerei als Nahrungsquelle für die Bevölkerung zu verteidigen. Das Projekt und seine Initiatoren fördern auch die nachhaltige Entwicklung des Tourismus. All dies kommt den Menschen und ihren Heimatgewässern in Melanesien zugute.

Der Skipper erläuterte: „Der mit der Finanzierung von 20.000 Euro verbundene Preis könnte kaum besser genutzt werden. Die Initiatoren kündigten im Voraus an, dass sie 20 weitere melanesische Frauen zu Riffpflegern für ihre jeweiligen Gemeinden ausbilden werden. Das wird jetzt möglich sein! Ich kann nur meinen Hut vor den starken Ideen und der erfolgreichen und vorbildlichen Arbeit der Preisträgerinnen ziehen.“

Die Auszeichnung überreichten Boris Herrmann, der Vertreter der Fürst Albert Stiftung in Deutschland Dr. Bernd Kunth und Messechef Werner Matthias Dornscheidt an Meeresbiologin Lucie Guirkinger, die den Preis für die „Coral Sea Foundation“ und die „Sea Women of Melanesia“ entgegennahm.

Infos: https://www.boot.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Werner Lau

Unterwasser Leserreise

Dienstag, 7. April 2020, 11:06

[contact-form-7] Link zum Artikel im Magazin Unterwasser Reisezeitraum November/Dezember 2020: 19. November bis 03. Dezember 2020 Preis ab 1740,- EUR pro Person im Doppelbungalow (ohne Flug) Preis ab 2150,- EUR bei Single Nutzung im Bungalow (ohne Flug) Eine Kombinationen zwischen dem Pondok Sari Beach Resort & Spa (6 Nächte) und dem Alam Anda [...]

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.