TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Seac Sub ruft Jackets mit „SCS Inflator" zurück

Rubrik: Tauchausrüstung

Seac Sub ruft Jackets mit „SCS Inflator" zurück

Donnerstag, 14. Juli 2011, 12:41

Durch technische Qualitätsprüfungstests hat Seac Sub einen potenziellen Defekt bei den Kunststoffknöpfen der „SCS-Inflatoren" gefunden, der eine Fehlfunktion des Inflators zur Folge haben kann

Seac Sub SCS Inflator

Rückruf: Betroffen sind Seac-Sub-Jackets mit "SCS Inflator" ohne weißes Siegel

Diese Jacketmodelle sind betroffen: „Pro-Tech SWS", „Resort", „Resort SWS", „Ninfa", „Mito BWS", „Muse BWS" und „Airone". Dies gilt für die genannten Modelle nur dann, wenn Sie den links abgebildeten Inflator (ohne weißes Siegel) aufweisen. Jacketmodelle mit Metall-Drucktasten sind von dem Sicherheitshinweis nicht betroffen.

Um den bestmöglichen Service zu bieten und die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, hat sich Seac Sub entschlosssen, die betroffenen Inflatoren auszutauschen. „SCS-Inflatoren" mit Kunststofftasten und dem weißen Siegelpunkt unter dem Mundstück sind von diesem Austausch nicht betroffen.

Seac Sub bittet daher, die Produkte ggf. nicht mehr weiter zu benutzen und sich mit einem Seac-Sub-Fachhändler in Verbindung zu setzen, der den kostenlosen Austausch vornehmen wird. Die ausgetauschten Inflatoren werden mit Metalltasten geliefert. Dieses „Upgrade" gilt natürlich nur für die in diesem Rückruf spezifizierten Inflatoren. Infos: www.seacsub.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Gigantisches Kaltwasserkorallen-Gebirge unter Wasser

Donnerstag, 5. April 2018, 10:02

Auf einer Länge von etwa 400 Kilometern erstreckt sich am Meeresboden vor der Küste Mauretaniens die weltweit größte zusammenhängende Kaltwasserkorallenstruktur. Dr. Claudia Wienberg vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen und ihre Kollegen haben untersucht, wie sich die Kaltwasserkorallen vor Mauretanien in den vergangenen 120.000 Jahren entwickelten. Anders als tropische Korallen, die in flachen, lichtdurchfluteten Gewässern leben, findet man Kaltwasserkorallen in Wassertiefen von mehreren hundert bis...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.