TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Seehunde schieben Spätschicht
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Seehunde schieben Spätschicht

Donnerstag, 28. August 2014, 13:25

Mit einigen besonderen Attraktionen beteiligt sich auch das Aquarium des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel in diesem Jahr an der Kieler Museumsnacht am 29. August, in deren Rahmen viele Museen der Landeshauptstadt ihre Pforten bis in den späten Abend geöffnet haben

Seehund

Seehundfütterung am GEOMAR, Foto: J. Steffen, GEOMAR

So manch einer kennt die netten Gesellen schon vom Spaziergang entlang der Kiellinie – fröhlich schwimmen sie vor sich hin oder lungern faul auf ihren Decks in der Sonne. Auch am Freitag, den 29. August 2014, warten die Seehunde des Aquariums GEOMAR zwischen 19 und 24 Uhr auf neugierige Besucher. Alles rund um das Leben der Robben ist das Thema des diesjährigen Sonderprogramms zur Kieler Museumsnacht.

Für einen spannenden Abend ist gesorgt: Um 21 Uhr gibt es eine kommentierte Seehundfütterung, die von sogenannten „Progressive Ambient Soundscapes“ begleitet wird. Musiker Gerd Weyhing bringt auf seiner E-Gitarre, kombiniert mit Fußpedalen, Laptop und weiteren technischen Musikgeräten, intensive akustische und elektronische Klangstücke auf die Bühne. Außerdem sollen Unterwasserbilder aus den Aquariumsbecken auf einer Leinwand gezeigt werden. „Bei gutem Wetter schicken wir auch unseren kleinen Mini-ROV Tauchroboter ins Wasser und projizieren Bilder live aus dem Hafenbecken“, sagt Ralf Traulsen, technischer Mitarbeiter und Tierpfleger des Aquariums. Studenten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel stehen zudem für Fragen zur Lebensweise, Nahrungsaufnahme und zu den verschiedenen Arten von Seehunden zur Verfügung.

Bei all dem Trubel darf natürlich das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Wer bei der Seehundfütterung auch Hunger bekommt, kann sich beim Fischbrötchenstand mit herzhaften Happen eindecken und anschließend die Abendstunden an der Kiellinie oder auf den Grünflächen zwischen den Museen mit stimmungsvoll beleuchteten Tütenlampen genießen.

Karten für die Gesamtveranstaltung gibt es im Vorverkauf in allen teilnehmenden Museen, in der Tourist-Information Kiel, am Infotresen im CITTI-Markt und im „Umsteiger" am Hauptbahnhof für 9 Euro (ermäßigt 6 Euro) erworben werden. An der Abendkasse kosten die Tickets für Erwachsene 10 Euro (ermäßigt 7 Euro), Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren haben freien Eintritt. In den Tickets sind außerdem Bus und Fähre enthalten. Infos: www.geomar.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Abenteuer auf den Åland-Inseln

Mittwoch, 13. Juni 2018, 09:14

von Dr. Florian Huber Weit oben im Norden, zwischen Finnland und Schweden, liegen die Åland-Inseln. Ende Mai machte sich ein Teil des Kieler Submaris-Teams auf den Weg dorthin, um eine weitere spannende Episode für Deutschlands bekannteste Dokumentationsreihe „Terra X“ zum Thema „Unterwasserarchäologie“ zu drehen.   Seit etwa 800 vor Christus ist der finnische Archipel in der nördlichen Ostsee ein stark befahrener Handelsweg. Über 6.500 kleine Inseln und Schären ragen aus...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.