TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Specialty „Störtaucher" im Unterwasserpark Ibbenbüren

Rubrik: Szene

Specialty „Störtaucher" im Unterwasserpark Ibbenbüren

Donnerstag, 28. Januar 2016, 18:51

Der Naturagart-Unerwasserpark in Ibbenbüren mit seinem über 300 Meter langem Höhlensystem präsentiert auf der „boot" ein einzigartiges Specialty, den „Störtaucher" – zertifiert vom International Aquanautic Club (i.a.c.)

Thomas Christ

Thomas Christ, der Leiter der Tauchbasis, präsentiert den „Störtaucher" auf der „boot", Foto: © O. Klodt

Im Unterwasserpark, dem weltweit größten, auf einer Foliendichtung angelegten Tauchsee erwarten den Taucher neben dem Höhlensytem, dem versunkenen Tempel und einem Schiffswrack zahlreiche über zwei Meter lange Störe. In der Saison 2016, die von April bis einschließlich Oktober geht, können Interessierte jetzt zum Preis von 119 Euro einen Störtaucher-Kurs absolvieren, der an insgesamt fünf Terminen stattfindet. Auf dem Programm stehen jeweils neben etwas Theorie zwei Tauchgänge mit den Tieren.

Die Tauchbasis bittet um Anmeldung per E-Mail an unterwasserpark@naturagart.de. Weitere Infos gibt es im Netz unter www.unterwasserpark.com.

Schlagwörter: , , , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Gigantisches Kaltwasserkorallen-Gebirge unter Wasser

Donnerstag, 5. April 2018, 10:02

Auf einer Länge von etwa 400 Kilometern erstreckt sich am Meeresboden vor der Küste Mauretaniens die weltweit größte zusammenhängende Kaltwasserkorallenstruktur. Dr. Claudia Wienberg vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen und ihre Kollegen haben untersucht, wie sich die Kaltwasserkorallen vor Mauretanien in den vergangenen 120.000 Jahren entwickelten. Anders als tropische Korallen, die in flachen, lichtdurchfluteten Gewässern leben, findet man Kaltwasserkorallen in Wassertiefen von mehreren hundert bis...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.