TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausbildung » SSI: DIVE-GUIDE-Zertifizierung für jedermann

Rubrik: Tauchausbildung

SSI: DIVE-GUIDE-Zertifizierung für jedermann

Freitag, 21. Februar 2014, 12:32

Eine Gruppe Taucher führen: für den einen eine schöne Aufgabe, für den anderen eine nicht ganz einfach zu bewältigende Herausforderung. Ob mit einer Gruppe Gleichgesinnter getaucht wird, die gesamte Familie abtaucht oder ob sich auf dem Tauchboot eine Clique zufällig zusammenfindet – einer muss die Führung übernehmen

Tauchgruppe

Wer eine Tauchgruppe führen möchte, kann sich bei SSI zum Dive Giuide fortbilden

Damit dies auch Spaß macht, ohne dass die Sicherheit zu kurz kommt, bietet SSI ab sofort die Zertifizierung zum Dive Guide, ohne eine professionelle Karriere zu beginnen. Möchte der zertifizierte Dive Guide später doch Dive Professional werden ist dies jederzeit problemlos möglich.

Das Dive Guide Programm erfordert eine intensivere Ausbildung als andere Specialties, der Taucher gewinnt aber auch einen enormen Zuwachs an Sicherheit und Selbstvertrauen. Die erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten helfen nicht nur bei der Gruppenführung, sondern auch bei jedem anderen Tauchgang. Das SSI Dive Guide Programm basiert auf viel praktischer Anwendung, Hintergrundinformationen und Flexibilität. Das Organisieren und Motivieren einer Gruppe wird ebenso erlernt wie das rechtzeitige Erkennen und Meistern von Gefahrensituationen. Auch die Vorbereitung einer Tauchreise sowie vertiefende Kenntnisse in Navigation, Bootstauchen und vielen anderen Specialities sind Bestandteile des Lehrprogramms, ebenso Notfallmanagement und die Suche eines verlorenen Tauchers.

Nach der intensiven Ausbildung in Theorie und Praxis kann sich jeder Taucher sicher sein, die vielfältigen Aufgaben einer Gruppenführung sicher zu beherrschen. Die Dive-Guide-C-Card ist dabei eine schöne und anerkannte Belohnung. Weitere Informationen, Voraussetzungen und Kursbeginn bei allen SSI-Tauchgeschäften und –basen. Inofs: www.divessi.com.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Arktis-Expedition: Forschungsschiff „Polarstern“ soll im Eis festfrieren

Samstag, 7. Juli 2018, 11:06

Es wird die größte Arktis-Forschungsexpedition aller Zeiten: Im September 2019 wird der deutsche Forschungseisbrecher „Polarstern“ vom norwegischen Tromsø in die Arktis aufbrechen und ein Jahr lang fest eingefroren im arktischen Eis durch das Nordpolarmeer driften. Versorgt von weiteren Eisbrechern und Flugzeugen werden insgesamt 600 Menschen aus 17 Ländern an der Expedition teilnehmen. Ein Vielfaches an Wissenschaftlern wird mit den Daten arbeiten, um die Klima- und Ökosystemforschung auf ein neues Niveau...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.