TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Tauchexpeditionen im Sudan mit Extratour
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Tauchexpeditionen im Sudan mit Extratour

Donnerstag, 12. Februar 2015, 09:09

Für Tauchexpeditionen im Sudan steht dem Tauchreiseveranstalter Extratour ab sofort die gemütliche Gulet „S/Y San Marco" zur Verfügung, ein 30 Meter langer Zweimastsegler, der von seinen Besitzern Licia und Alessandro im Jahr 2005 für Tauchsafaris umkonstruiert wurde. Das schöne Schiff aus edlen Hölzern operiert ab und bis Port Sudan

"S/Y San Marco"

Extratour bietet Tauchsafaris im Sudan auf der „S/Y San Marco" an

Die Route wird auf die verschiedenen Jahreszeiten abgestimmt. Dabei stehen die bekannten Plätze des Wingate Reef mit dem Wrack der „Umbria" ebenso auf dem Programm wie das Zanganeb Reef und Shaab Rumi mit den Überresten der Unterwasserstadt Precontinent II. Bekannt ist das Rote Meer hier für das Vorkommen von Hammerhaien, grauen Riffhaien und manchmal auch Silberspitzenhaien. Aber auch Mantas werden immer wieder gesichtet. Zwischen Oktober und Dezember wird von Port Sudan aus vornehmlich nach Norden gefahren, auf dem Programm stehen dann Umbria, Zanganeb, Shaab Rumi, Quita El Banna, Angarosh Reef und evt. Abington Reef, bevor es nach Port Sudan zurück geht. Zwischen Oktober und November werden einige One-Way-Routen in den Norden angeboten, da dann aufgrund der Planktonblüte viele Mantas in der Gegend vorkommen. Auf diesen Touren wird ein Transfer zum Hafen über Land per Bus organisiert. In den Monaten April, Mai und Juni führt die Route in den Süden, wobei auch hier die bekannten Plätze wie Zanganeb und Shaab Rumi nicht fehlen dürfen. Im Süden werden dann die Riffe von Jumna mit vertikalen Wänden und vielen kleinen Höhlen betaucht als auch Shaab Ambar, eine 11 Meilen lange Lagune. Und auf dem Rückweg wird natürlich noch ein Blick ins Wrack der „Umbria" geworfen.

Eine Woche Tauchsafari in eine Doppelkabine mit Vollpension und ca. 16 Tauchgängen ab/bis Port Sudan kostet pro Person ab 938 Euro. Hinzu kommen: Flug mit Emirates/Fly Dubai ab Deutschland über Dubai nach Port Sudan, Sudanesische Steuern & Gebühren (ca. 186 Euro), Visum (ca. 65 Euro) sowie ein Benzinzuschlag (je nach Trip zwischen 300 und 500 Euro), der vor Ort unter allen Teilnehmern geteilt wird. Infos: www.extratour-tauchreisen.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Arktis-Expedition: Forschungsschiff „Polarstern“ soll im Eis festfrieren

Samstag, 7. Juli 2018, 11:06

Es wird die größte Arktis-Forschungsexpedition aller Zeiten: Im September 2019 wird der deutsche Forschungseisbrecher „Polarstern“ vom norwegischen Tromsø in die Arktis aufbrechen und ein Jahr lang fest eingefroren im arktischen Eis durch das Nordpolarmeer driften. Versorgt von weiteren Eisbrechern und Flugzeugen werden insgesamt 600 Menschen aus 17 Ländern an der Expedition teilnehmen. Ein Vielfaches an Wissenschaftlern wird mit den Daten arbeiten, um die Klima- und Ökosystemforschung auf ein neues Niveau...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.