TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Tauchreiseveranstalter Absolut Scuba erweitert Indonesien-Programm
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Tauchreiseveranstalter Absolut Scuba erweitert Indonesien-Programm

Freitag, 20. April 2018, 13:08

Muck-Diving, Korallen und Großfisch? – Kein Problem im Alami Alor Dive Resort. Das Boutique Tauchresort im Südosten Indonesiens bietet seinen Gästen eine intime Atmosphäre und abwechslungsreiches Tauchen in einer unberührten Unterwasserlandschaft

Alami Alor Dive Resort

Alami Alor Dive Resort

Der Tauchreiseveranstalter Absolut Scuba hat sein Indonesien-Programm um das Alami Alor Dive Resort auf der Insel Alor im Südosten des indonesischen Inselarchipels erweitert. Die Gewässer rund um die Vulkaninsel bieten herausragendes Makro- und Muck-Tauchen; gleichzeitig warten viele Tauchplätze mit traumhaften Korallenbewuchs. In der Pantar Strait können bei Strömungstauchgängen außerdem pelagische Arten beobachtet werden – Abwechslung ist hier garantiert.

Alami Alor Dive Resort

Alami Alor Dive Resort

Das 2015 eröffnete Tauchresort unter amerikanisch-britischer Leitung organisiert täglich drei Bootstauchgänge, zusätzlich ist Non-Limit-Tauchen am Hausriff, das zahlreiche Kleinstlebewesen beherbergt, in den Tauch-Paketpreisen inbegriffen. Maximal zwölf Gäste genießen in dem kleinen, charmanten Resort eine sehr persönliche Atmosphäre. Die sechs geschmackvoll eingerichteten Bungalows liegen direkt am Ufer der Kalabahi Bay.

Asolut-Scuba-Preisbeispiel:
Flüge ab/an Deutschland, Transfers, 14 Nächte im Bungalow (Doppelbelegung) mit Vollpension inkl. Trinkwasser, Kaffee, Tee und Snacks/Gebäck, 24 Tauchgänge inkl. Flasche, Blei, Bootsfahrt und non-limit Hausrifftauchen sind ab 3.399 € pro Person buchbar.

Infos und Buchungsmöglichkeit:
www.as-tauchreisen.de
info@as-tauchreisen.de
Tel.: 02666-4186717

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Wie in der Tiefsee ein Filter für Treibhausgas entsteht

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:36

In einem Langzeitversuch ist es Bremer Meeresforschern erstmalig gelungen, die Besiedelung eines Schlammvulkans in der Tiefsee nach einem Ausbruch zu beobachten. Nur langsam entwickelt sich reichhaltiges Leben rund um den Krater. Die ersten Siedler sind kleinste Lebewesen, die Methan, das aus dem Vulkan strömt, fressen. So sorgen sie dafür, dass dieses klimaschädliche Gas nicht in die Atmosphäre gelangt. Nach und nach gesellen sich weitere Mikroben und schließlich höhere Tiere dazu...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.