TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Tauchreiseveranstalter Absolut Scuba erweitert Programm in Französisch-Polynesien

Rubrik: Tauchreisen

Tauchreiseveranstalter Absolut Scuba erweitert Programm in Französisch-Polynesien

Mittwoch, 28. März 2018, 14:37

Die Boutique-Lodge „Les Relais de Josephine“ erweitert ab sofort das Französisch-Polynesien-Programm des Tauchreiseveranstalters Absolut Scuba

Les Relais de Josephine

Boutique-Lodge „Les Relais de Josephine“

Die ruhige, persönlich geführte Lodge bietet sieben Bungalows im französischen Kolonialstil und eine sehr gute Küche, die französische Speisen und lokale Köstlichkeiten serviert. Für paradiesisches Südsee-Feeling sorgt die Traumlage der Lodge direkt am berühmten Tiputa Pass von Rangiroa.

Vom großzügigen Sonnendeck genießt man einen wunderbaren Blick auf das Meer; direkt von der Unterkunft aus lassen sich Delphine beim Spielen beobachten, in der Bucht kann man mit den charmanten Tieren schnorcheln. Für Taucher ist der Tiputa Pass ein echtes Muss: In dem Kanal herrscht ordentlich Strömung, die für reichlich Großfisch und spektakuläre Tauchgänge sorgt. Außerdem wartet die nicht weniger als 1.600 Quadratkilometer große und maximal 35 Meter tiefe Lagune von Rangiroa, die über viele kleine Durchlässe mit dem offenen Meer verbunden ist und einen geschützten Lebensraum für zahlreiche Meereslebewesen bietet.

Absolut-Scuba-Preisbeispiel: 7 Nächte im Bungalow (Doppelbelegung) mit Halbpension und Flughafentransfers kosten pro Person 1.185 Euro.

Infos & Buchung: info@as-tauchreisen.de und www.as-tauchreisen.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Gigantisches Kaltwasserkorallen-Gebirge unter Wasser

Donnerstag, 5. April 2018, 10:02

Auf einer Länge von etwa 400 Kilometern erstreckt sich am Meeresboden vor der Küste Mauretaniens die weltweit größte zusammenhängende Kaltwasserkorallenstruktur. Dr. Claudia Wienberg vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen und ihre Kollegen haben untersucht, wie sich die Kaltwasserkorallen vor Mauretanien in den vergangenen 120.000 Jahren entwickelten. Anders als tropische Korallen, die in flachen, lichtdurchfluteten Gewässern leben, findet man Kaltwasserkorallen in Wassertiefen von mehreren hundert bis...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.