TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Tauchsafaris in der Cenderawasih Bay, West-Papua

Rubrik: Tauchreisen

Tauchsafaris in der Cenderawasih Bay, West-Papua

Montag, 29. Oktober 2012, 07:49

Dive & Dream hat mehrere Sondertouren zur mittlerweile berühmten Cenderawasih Bay in West-Papua mit der „MS Aurora" von Januar bis März 2013 im Programm

MS Aurora

Die „MS Aurora" fährt von Januar bis März 2013 Sondertouren in der Cenderawasih Bay, Foto: © Aurora

Die riesige Cenderawasih Bay liegt nordöstlich von Raja Ampat im indonesischen Teil West-Papuas in einer der artenreichsten Regionen der Erde. Bekannt geworden ist die Cenderawasih Bay durch die  Walhaie von Ahe. Ein spannender Erlebnisbericht der ersten Explorer-Tour vom Dezember 2011 mit zahlreichen Fotos und Videos gbit es im Internet unter www.lesargonauts.com/tripreport/cenderawasih-bay zu lesen bzw. zu sehen.

Termine & Preise:

  • 10.-21.01.2013 – 12 Tage/11 Nächte, Raja Ampat + Cenderawasih Bay, ab Sorong/bis Manokwari: 2.859 Euro
  • 24.-31.01./02.-09.02./11.-18.02./21.-28.02.2013 – jeweils 8 Tage/7 Nächte, Cenderawasih Bay, ab/bis Manokwari: 1.819 Euro
  • 03.-14.03.2013 – 12 Tage/11 Nächte, Cenderawasih Bay + Raja Ampat, ab Manokwari/bis Sorong: 2.859 Euro

Leistungen
Tourpreise inkl. Vollpension und Tauchen (ohne Flüge), zzgl. 150 Euro Treibstoffzuschlag pro Person, Flugpreise: Jakarta-Ambon-Sorong ca. 170 Euro, Jakarta-Ujung Padang/Makassar-Sorong-Manokwari ca. 190 Euro

Infos zur „MS Aurora" und detaillierte Tourbeschreibung inkl. Geodaten: www.dive-and-dream.de/tauchsafaris/ms-aurora.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Gigantisches Kaltwasserkorallen-Gebirge unter Wasser

Donnerstag, 5. April 2018, 10:02

Auf einer Länge von etwa 400 Kilometern erstreckt sich am Meeresboden vor der Küste Mauretaniens die weltweit größte zusammenhängende Kaltwasserkorallenstruktur. Dr. Claudia Wienberg vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen und ihre Kollegen haben untersucht, wie sich die Kaltwasserkorallen vor Mauretanien in den vergangenen 120.000 Jahren entwickelten. Anders als tropische Korallen, die in flachen, lichtdurchfluteten Gewässern leben, findet man Kaltwasserkorallen in Wassertiefen von mehreren hundert bis...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.