TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Beiträge mit dem Schlagwort "Grönland"
Sea Explorers

Meldungen zum Thema ‘Grönland’ (5)

Grönland: Tiefe des Schmelzwassereintrags beeinflusst Planktonblüte

Mittwoch, 22. August 2018, 11:16

Dr. Mark Hopwood

Der ungewöhnliche Zeitpunkt von stark ausgeprägten sommerlichen Planktonblüten vor den Küsten Grönlands deutet auf einen Zusammenhang zwischen zunehmenden Schmelzwassermengen und Nährstoffeinträgen ins Meer hin. In einer neuen Studie zeigt eine internationale Forscher-Gruppe unter Leitung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel, dass dieser Zusammenhang zwar besteht, jedoch komplexer ist als weithin angenommen. Ob zunehmende Schmelzwassermengen einen positiven oder negativen Effekt auf die sommerlichen Planktonblüten haben, hängt von der Tiefe ab, in der ein Gletscher auf dem Meeresboden sitzt
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , ,

ANZEIGE

Mares

auf facebook

Das Meer hat ein langes Gedächtnis. Als das Wasser im heutigen tiefen Pazifik zuletzt Sonnenlicht erblickte, war Karl der Große Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, die Song-Dynastie regierte China und die Oxford University war gerade gegründet. Während dieser Zeit zwischen dem 9. und 12. Jahrhundert war das Erdklima im Allgemeinen wärmer, bevor sich die Kälte der Kleinen Eiszeit um das 16. Jahrhundert herum einstellte Forscher der Woods Hole Oceanographic Institution...

In der Mekong-Region wurden innerhalb eines Jahres insgesamt 157 neue Arten entdeckt. Das zeigt der neue WWF-Report „New Species on the Block“, der die Ergebnisse und Resultate hunderter Wissenschaftlern aus Laos, Vietnam, Thailand, Myanmar und Kambodscha zusammengetragen hat Insgesamt waren es im vergangenen Jahr drei verschiedene Säugetiere, 23 Fische, 14 Amphibien, 26 Reptilien und 91 Pflanzen, die neu beschrieben wurden. Zwischen 1997 und 2017 wurden damit in dieser Region 2.681...

Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, warum einige eng verwandte Arten eines legendären Rifffisches sehr unterschiedliche Farbmuster haben, während andere sehr ähnlich aussehen Ein Team von Forschern unter der Leitung des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies an der James Cook University untersuchte die Unterschiede im Erscheinungsbild von 42 Arten des Falterfisches Die Wissenschaftler fanden heraus, dass die Unterschiede in den Farbmustern zwischen zwei eng verwandten Falterfischarten am deutlichsten sind,...

Polareis könnte weicher sein als gedacht

Samstag, 4. August 2018, 10:17

Piedmont-Gletscher

Eis hat ähnliche Fließeigenschaften wie eine sehr zähe Flüssigkeit. Die Eismassen der polaren Eisschilde fließen daher unter der Last ihres eigenen Gewichts Richtung Ozean. Um künftige Schwankungen des Meeresspiegels insbesondere unter veränderten Klimabedingungen vorhersagen zu können, ist es wichtig, die Fließgeschwindigkeit des Eises möglichst genau zu bestimmen
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , ,

Grönland: Eisverlust größer als gedacht

Dienstag, 27. September 2016, 12:08

Schmelzwasserbach

Der Eismassenverlust Grönlands ist größer als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie eines internationalen Forscherteams. Die Veröffentlichung in SCIENCE Advances belegt, dass bei der Bestimmung der Eismassenbilanz Grönlands mit Hilfe von Satellitenmessungen die so genannte viskoelastische Hebung der Erdkruste nicht korrekt modelliert und abgezogen wurde. Damit steigt der Wert für die Eisverluste von 253 Milliarden Tonnen pro Jahr auf 272 Gt (Gt für Gigatonnen) pro Jahr im Zeitraum von 2004 bis 2015
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

Tauchen an Eisbergen in Grönland

Freitag, 11. September 2015, 10:18

Eisberg vor Grönland

Es ist ein unbeschreibliches Erlebnis an einem gewaltigen Eisberg in der Arktis abzutauchen und die 80 bis 90 Prozent des Kolosses zu erkunden, die den Blicken oberhalb der Wasseroberfläche verwehrt bleiben
… mehr »

Rubrik: Tauchreisen, Schlagwörter: ,

Rekordrückgang der Eisschilde auf Grönland und in der Antarktis

Donnerstag, 21. August 2014, 10:40

Gletscherkante

Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), haben mit Hilfe des ESA-Satelliten „CryoSat-2" erstmals flächendeckende Karten der Eisschilde auf Grönland und in der Antarktis erstellt und dabei nachweisen können, dass die Eispanzer beider Regionen derzeit in einem Rekordtempo schrumpfen
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , , ,