TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Beiträge mit dem Schlagwort "Klimawandel"

Meldungen zum Thema ‘Klimawandel’ (122)

Globale Erwärmung verändert das Great Barrier Riff

Montag, 23. April 2018, 14:31

Korallenriff

Eine neue Studie, die kürzlich online in der Zeitschrift Nature erschienen ist, zeigt, dass im nördlichen Great Barrier Riff nach der ausgedehnten Hitzewelle des Jahres 2016 massenhaft Korallen abgestorben sind
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

ANZEIGE

Mares

auf facebook

Ich bin sehr stolz auf diesen Rekord. Ein Trainingspartner hat mir mal von diesem Guinness Weltrekord erzählt und ich habe den Rekord gleich angemeldet. Es schien mir von Anfang an faszinierend zu sein, einen Rekordversuch mit Freunden und Bekannten zu machen. Jeder trägt seinen Teil zu dem großen Ganzen bei. Dabei beinhaltet der Rekord die eigene persönliche Challenge „wieviel km bin ich in 24 Stunden in der Lage zu tauchen“....

Man muss schon total bescheuert sein, wenn man freiwillig mit einem Salzwasserkrokodil ins Wasser steigt, ohne ein Gitter oder zumindest eine Plexiglasplatte zwischen sich und dem Tier. Na, aber was tut man nicht alles für ein gutes Foto! Wir haben in den letzten Jahren viel über die Raubtiere im Meer gelernt und lernen noch. Haitauchen ohne Käfig ist inzwischen gang und gäbe. Aber mit einer riesigen Urzeitechse ohne Schutz im...

„Abgetaucht im Sauerland“ sind am vergangenen Wochenende 16 Taucherinnen und Taucher aus ganz Deutschland und der Schweiz. Im Rahmen des ersten Taucharrangements zum Bergwerktauchen im Schieferbau Nuttlar Das Erlebnisbergwerk standen neben zwei Tauchgängen im Bergwerk auch eine Bergwerksführung und ein Untertage-Dinner auf dem Programm. Bei den 16 angereisten Gästen, handelte es sich um ausgebildete Sporttaucher, denen somit nichts im Wege stand, die Unterwasserwelt zu erkunden. ….. da aber keines der...

Methangas vor Spitzbergen: der Klimawandel ist unschuldig

Freitag, 2. März 2018, 09:49

Prinz-Karl-Vorland

Seit Jahren werden im Polarmeer vor Spitzbergen Methanquellen am Meeresboden beobachtet. Die Vermutung, dass die Erwärmung des Meerwassers durch den Klimawandel für die Freisetzung des Methans verantwortlich ist, hat sich jetzt als falsch erwiesen. Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass nacheiszeitliche Landhebungen die wahrscheinlichste Ursache für die Auflösung der Methanhydrate ist
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , , ,

Die Sauerstoffarmut im Ozean nimmt zu

Mittwoch, 28. Februar 2018, 11:12

Kranzwasserschöpfer

Die Gebiete mit extremer Sauerstoffarmut wachsen sowohl im offenen Ozean als auch in Küstenregionen. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Wissenschaftsteam. In der bisher umfangreichsten Studie zu diesem Thema, die in der Fachzeitschrift Science erschienen, zeigen die Autoren auch mögliche Folgen dieser Entwicklung sowie Lösungsansätze auf
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

Klimawandel: Amerikanische Hummer wandern in tiefere Gewässer und ziehen nordwärts

Dienstag, 27. Februar 2018, 09:28

Amerikanischer Hummer

Steigende Temperaturen am Grund des Atlantiks zwingen Amerikanische Hummer (H. americanus) weiter vor die Küste und in nördlichere Gewässer, so das Ergebnis einer neuen Studie unter Leitung der Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI)
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

Rapider Klimawandel in der Arktis

Sonntag, 25. Februar 2018, 10:13

Wissenschaftler

Wissenschaftler haben überraschende Beweise für den rapiden Klimawandel in der Arktis gefunden: Mitten im Arktischen Ozean nahe dem Nordpol entdeckten sie, dass sich die Radium-228-Werte in den letzten zehn Jahren fast verdoppelt haben
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: ,

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

Montag, 27. November 2017, 09:31

Küstenerosion auf der russischen Permafrostinsel Muostakh

Permafrostböden prägen ein Viertel der Landmasse auf der Nordhalbkugel. Durch den Klimawandel tauen speziell die arktischen Küsten verstärkt ab und setzen zusätzliche Mengen an Treibhausgasen frei. Ein EU-Projekt, das vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) koordiniert wird, untersucht jetzt die Folgen für das weltweite Klima und die Bewohner der Arktis
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , ,

Ozeanversauerung und -erwärmung beeinträchtigen das Leben im Meer

Mittwoch, 1. November 2017, 10:31

Kaltwasserkorallen

Im November 2017 endet der deutsche Forschungsverbund zur Ozeanversauerung BIOACID (Biological Impacts of Ocean Acidification, Biologische Auswirkungen von Ozeanversauerung). Die Experimente und Analysen, die mehr als 250 Wissenschaftler von 20 deutschen Forschungsinstitutionen in acht Jahren durchgeführt haben, belegen: Ozeanversauerung und -erwärmung, kombiniert mit anderen Umweltfaktoren, beeinträchtigen das Leben im Meer und gefährden für Menschen wichtige Ökosystemleistungen. Eine Broschüre fasst die Hauptergebnisse des Projekts zusammen
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

Eisfreie Arktis: Zunehmende Schifffahrt birgt unkalkulierbare Umweltrisiken

Freitag, 29. September 2017, 09:15

Arktisches Eis

Angesichts des jüngst dokumentierten Eisrückgangs in der Arktis fordert der NABU ein Schwerölverbot in arktischen Gewässern. Durch die Klimaerwärmung könnten Reedereien die Nordostpassage bald dauerhaft nutzen, was unkalkulierbare Umweltrisiken mit sich bringe. Im Falle einer Havarie gäbe es in diesen Breitengraden kaum eine Möglichkeit, austretendes Schweröl einzudämmen, warnt der Umweltverband. Die Folgen für die Region wären verheerend
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

Schmelzwassertümpel in der Arktis produzieren Nährstoffe

Dienstag, 26. September 2017, 16:05

Schmelzwassertümpel

In der Arktis entstehen jedes Jahr Schmelzwassertümpel und -seen, in denen Schnee und Meereis am Ende des Winters schmelzen. Infolge der globalen Erwärmung nehmen Anzahl und Größe der Schmelzwasserteiche mit jedem neuen Jahr zu
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Saisonales Meereis verstärkt Klimaerwärmung in der Arktis

Mittwoch, 26. Juli 2017, 07:40

Meereis

Die Meereisausdehnung in der Arktis geht in den Sommermonaten aufgrund der Klimaerwärmung zunehmend rasch zurück. Wie eine neue Studie zeigt, wird die Meereisbedeckung deutlich saisonaler. Nach Aussage der Autoren sind deshalb die stärksten Veränderungen in der Arktis jetzt und im kommenden Jahrzehnt zu erwarten
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , ,

1 2 3 13