TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Beiträge mit dem Schlagwort "WWF"

Meldungen zum Thema ‘WWF’ (167)

Ostseeschutz: Deutschland wieder nur Mittelmaß

Dienstag, 6. März 2018, 09:51

Ostseestrand

Die Erholung der Ostsee kommt nicht voran, obwohl sich die Anrainerstaaten bereits von zehn Jahren in einem Aktionsplan zum Schutz des gemeinsamen Meeres verpflichtet hatten
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

ANZEIGE

Mares

auf facebook

Kaltwasserkorallen @ Tomas Lundälv

Auf einer Länge von etwa 400 Kilometern erstreckt sich am Meeresboden vor der Küste Mauretaniens die weltweit größte zusammenhängende Kaltwasserkorallenstruktur. Dr. Claudia Wienberg vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen und ihre Kollegen haben untersucht, wie sich die Kaltwasserkorallen vor Mauretanien in den vergangenen 120.000 Jahren entwickelten. Anders als tropische Korallen, die in flachen, lichtdurchfluteten Gewässern leben, findet man Kaltwasserkorallen in Wassertiefen von mehreren hundert bis...

Es stimmt, ich muss mal wieder einen Blog für die Webseite schreiben. Es ist unheimlich viel passiert in den letzten Wochen/Monaten. Da war die unvergessliche Zeit auf den beiden Sharkschools mit Erich Ritter. Eine Woche im roten Meer und die sagenhafte Sharkschool auf den Bahamas. Danach die Boot in Düsseldorf, in der ich meine Kumpels von Behind the Mask, Mares, Phil und viele mehr getroffen habe. Dazu sollte ich eigentlich...

Der Kleinkrebs Krill und die gelatinösen Salpen stehen im Mittelpunkt einer Expedition von Oldenburger Meeresforschern mit dem Forschungsschiff „Polarstern“ in das Südpolarmeer. Unter Leitung der Meeresbiologin Prof. Dr. Bettina Meyer, Institut für Chemie und Biologie des Meeres der Universität Oldenburg und Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, sind die Wissenschaftler am 17. März 2018 von Punta Arenas (Chile) in Richtung Antarktische Halbinsel aufgebrochen Die Forscher wollen untersuchen, wie sich der...

EU-Plastikstrategie: zögerlich gegen die Plastikflut

Donnerstag, 18. Januar 2018, 10:09

Plastikmüll

Die EU-Kommission hat am 16. Januar 2018 ihre Plastikstrategie veröffentlich. Bernhard Bauske, Referent für Meeresmüll beim WWF Deutschland, kommentiert kritisch:
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

Wissenschaftler entdecken 115 bislang unbekannte Arten am Mekong

Dienstag, 9. Januar 2018, 09:23

Schneckenfresser-Schildkröte

Eine Krokodilschwanzechse, eine Schneckenfresser-Schildkröte sowie eine Fledermaus, die auch aus einem Star-Wars-Film stammen könnte – das sind nur drei von insgesamt 115 Arten, die im vergangenen Jahr in der Mekong-Region in Asien entdeckt wurden. Der WWF-Bericht „Stranger Species“ zeigt die Arbeit von hunderten Wissenschaftlern aus aller Welt
… mehr »

Rubrik: Biologie, Schlagwörter: , , ,

WWF fordert Ende schädlicher Fischereisubventionen

Sonntag, 17. Dezember 2017, 10:16

Heringsfischerei

Die 11. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) in Buenos Aires ist ohne ein Abkommen zu schädlichen Fischereisubventionen zu Ende gegangen. Der WWF kritisiert, dass auch nach zwei Jahrzehnten Diskussion innerhalb der WTO noch immer kein Schlussstrich gezogen wurde. Dabei müssten auch nach Vorgaben der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung bestimmte Formen schädlicher Fischereisubventionen bis 2020 beendet werden
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: ,

Nordsee: Hoffnung auf eine naturverträgliche Krabbenfischerei

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 09:58

Krabbenkutter

Die Krabbenfischerei der deutschen, niederländischen und dänischen Nordseeküste hat das MSC-Zertifikat erhalten. Dies war bis vor kurzem umstritten: Die Naturschutzverbände WWF, NABU und Schutzstation Wattenmeer hatten im August Widerspruch gegen die Zertifizierung eingelegt, da sie die MSC-Kriterien als nicht erfüllt und die Schutzziele des Nationalparks Wattenmeer als gefährdet ansahen
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , , , ,

Expedition zu den rosa Delphinen im Amazonas

Samstag, 9. Dezember 2017, 10:55

Amazonasdelphine

Die rosa Flussdelphine vom Amazonas sind äußerst selten und gehören zu den am wenigsten erforschten Säugetieren der Erde. Jetzt hat der WWF ein Projekt zum Delphinschutz gestartet, bei dem die Tiere unter anderem mit GPS-Sendern ausgestattet werden. Insgesamt elf Süßwasserdelphine der Arten Amazonasdelphin (Inia geoffrensis) und Bolivianischer Amazonasdelphin (Inia boliviensis) sind im Regenwald in Brasilien, Kolumbien und Bolivien ab sofort auf Sendung
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

Finger weg vom Aal!

Freitag, 8. Dezember 2017, 08:29

Europäischer Aal

Der europäische Aal steht kurz vor dem Aussterben. Weil bisherige EU-Bemühungen zum Schutz der Tiere versagt haben, wird jetzt ein Fischereiverbot diskutiert. Die europäischen Fischereiminister werden am 12.Dezember 2017 die Fangquoten für die Nordsee und den Nord-Ost-Atlantik festlegen und dabei auch über eine Schließung der Fischerei auf Aal entscheiden
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

Vaquitas: Delphine sollen kleinstem Wal der Welt helfen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 08:48

Vaquita

Es ist ein großes Wagnis und wohl die letzte Chance für den kleinsten Wal der Welt: Am 12. Oktober 2017 startete eine bisher einmalige Fang- und Rettungsaktion der mexikanischen Regierung, um die letzten Vaquita-Schweinswale vor dem Aussterben zu bewahren. Speziell ausgebildete Delphine der US-NAVY sollen so viele Vaquitas wie möglich aufspüren, damit sie temporär in ein Reservat in einer abgegrenzten Meeresbucht überführt werden können
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

Ostsee: Fangquoten-Kürzungen bei Hering durchgesetzt

Dienstag, 10. Oktober 2017, 17:30

Hering

Die Fischereiminister der EU haben heute Morgen nach langen Verhandlungen die Fischereiquoten für die Ostsee-Fänge im kommenden Jahr festgelegt. Bei den für die deutsche Fischerei wichtigen Beständen von Dorsch und Hering folgten die Minister der wissenschaftlich empfohlenen Reduzierung der Fangmengen
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

Nordsee: Blauflossenthunfische kehren zurück

Dienstag, 3. Oktober 2017, 08:07

Nördlicher Blauflossenthunfisch

Nach mehr als 50 Jahren Abwesenheit kehrt der bedrohte Blauflossenthun erstmals in die Nordsee zurück. Ein gemeinsames Forschungsprojekt von WWF und Universitäten in Schweden und Dänemark versieht jetzt die Raubfische mit Satellitensendern, um ihre beginnende Rückkehr besser zu verstehen. Mit Unterstützung von erfahrenen Sportfischern wollen die Forscher innerhalb von zwei Wochen 40 Blauflossenthunfische fangen, die Tiere mit Satellitensendern versehen und zwischen Skagerak und Kattegat wieder freilassen
… mehr »

Rubrik: Biologie, Schlagwörter: , ,

1 2 3 17