TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Trinidad & Tobago sind „Inseln des Jahres 2009"
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Trinidad & Tobago sind „Inseln des Jahres 2009"

Montag, 19. Oktober 2009, 14:40

Den karibischen Schwesterinseln wurde der Caribbean Travel Award „Insel des Jahres 2009" verliehen. Die Caribbean Travel Awards sind gleichzusetzen mit dem Oskar, der für hervorragende Leistungen in der Tourismusbranche der gesamten Karibik vergeben wird

Die größte Hirnkoralle der Welt vor Tabago, Foto: www.visittnt.de

Die größte Hirnkoralle der Welt vor Tobago, Foto: www.visittnt.de

Die Nominierung für die Caribbean Travel Awards erfolgt durch Redakteure und Leser des „Caribbean World Travel and Living Magazine". Der britische Tourismuspreis wird an die beste Destination in der Tourismusindustrie verliehen. Der Award würdigt die Qualität von Serviceleistungen, einen hohen Unterhaltungswert und Komfort auf den Inseln. In der Tourismusbranche gilt er als „Aushängeschild" karibischer Reiseziele. Trinidad und Tobago gewannen zum zweiten Mal innerhalb der letzten drei Jahre den Titel „Insel des Jahres" und setzten sich seit dem Jahr 2006 abermals erfolgreich gegen 30 karibische Inselstaaten durch.

Trinidad und Tobago zeichnen sich durch ihre Regenbogengesellschaft aus, die eine vielfältige kulturelle Seite zu Tage bringt. Diese spiegelt sich in der Küche wider, hier greifen indische, afrikanische und europäische Einflüsse ineinander. Im Hinblick auf die Musik, kann Trinidad sich damit rühmen, Erfinder der Steelpan zu sein, dem einzig neuen, weltweit bekannten akustischen Musikinstrument des 20. Jahrhunderts. Die Steelpans, eine Art Stahltrommel, sind das Symbol für karibische Musik und werden bei vielen Veranstaltungen in Trinidad und Tobago eingesetzt.

Die Vielfalt von Flora und Fauna auf Trinidad und Tobago ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Schwesterinseln, vor zirka 8.000 bis 10.000 Jahren, mit dem südamerikanischen Festland verbunden waren. So wachsen alleine etwa 2.160 verschiedene blühende Pflanzen auf den Inseln. Über 40 Prozent Tobagos bestehen aus dem ältesten Naturschutzgebiet der westlichen Hemisphäre, dem „Main Ridge Forest Reserve", an der Ostküste Tobagos ist die größte Hirnkoralle der Welt beheimatet. Infos: www.visittnt.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Hitzewellen können Küstenökosysteme verändern

Mittwoch, 18. Juli 2018, 10:21

Modellrechnungen sagen als Folge des Klimawandels eine Zunahme von Extremereignissen wie Hitzewellen voraus. Mit einem Langzeit-Experiment in der Kieler Benthokosmen-Versuchsanlage haben Wissenschaftler des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel klare Hinweise gefunden, dass bereits Ereignisse von wenigen Tagen oder Wochen Länge Küstenökosysteme langfristig verändern können Wenn vom Klimawandel die Rede ist, dann konzentriert sich die Diskussion meist auf die steigenden globalen Durchschnittstemperaturen. Doch die Veränderungen im Klimasystem haben noch andere Auswirkungen....

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.