TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Vom Tauchabenteuer ins Torajaland
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Vom Tauchabenteuer ins Torajaland

Mittwoch, 27. Mai 2015, 09:01

Mit elf verschiedenen Resorts rund um Bunaken Nationalpark, Pulau Bangka und Lembeh Strait deckt Sub Aqua die schönsten Tauchgebiete Sulawesis ab. Um seinen Kunden das indonesische Inselparadies von allen Seiten näherzubringen, organisiert der Münchner Tauchreisespezialist darüber hinaus abenteuerliche Rundreisen – zum Beispiel durch das faszinierende Torajaland

Selayar Dive Resort

Selayar Dive Resort, Foto: © Peter Lange

Fernab in den Bergen hat sich das Volk der Toraja über die Jahrhunderte seine alten Sitten und Traditionen bewahrt. Auf der dreitägigen Tour bekommt man Einblick in ihre außergewöhnliche Kultur, die noch heute von Geistern, Mythen und Dämonen geprägt ist. Vom Flughafen Makassar aus führt die Route vorbei an malerischen Reisfeldern zu den Baby-Bäumen von Suaya, zu den Holzschnitzern von Kete-Kesu, zum ältesten Torajadorf Sa-dan und vielen weiteren Highlights. Im Reisepreis von 579 Euro sind drei Nächte im Doppelzimmer und Vollpension enthalten.

Die Rundreise lässt sich wunderbar mit einem Aufenthalt im Selayar Dive Resort kombinieren. Wetterbedingt steht es seinen Gästen nur von Oktober bis Mai offen – doch das Warten lohnt sich. Bungalows im landestypischen Stil, traumhafter Sandstrand und üppige Vegetation versprechen Urlaub à la Robinson. Am artenreichen Hausriff kann selbständig getaucht werden. Darüber hinaus bietet das Selayar Dive Center tägliche Bootstauchgänge zu den Top-Spots der Region. Der Minimumaufenthalt liegt bei 7 Nächten und kostet mit Tauchen, Flug und Steuern ab 3.270 Euro. Weitere Ziele auf Sulawesi gibt es auf www.sub-aqua.de, persönliche Beratung unter 089-384 769 0.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

24 Stunden Tauch-Weltrekord

Freitag, 18. Mai 2018, 13:39

Ich bin sehr stolz auf diesen Rekord. Ein Trainingspartner hat mir mal von diesem Guinness Weltrekord erzählt und ich habe den Rekord gleich angemeldet. Es schien mir von Anfang an faszinierend zu sein, einen Rekordversuch mit Freunden und Bekannten zu machen. Jeder trägt seinen Teil zu dem großen Ganzen bei. Dabei beinhaltet der Rekord die eigene persönliche Challenge „wieviel km bin ich in 24 Stunden in der Lage zu tauchen“....

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.